Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Überweisung: Ab jetzt nur noch mit IBAN

Gifhorn Überweisung: Ab jetzt nur noch mit IBAN

Gifhorn. Eine lange Zahlenreihe statt zwei kurze Ziffernfolgen: Seit Montag gilt bei Überweisungen nur noch die 22-stellige IBAN. Viele Gifhorner haben aber verinnerlicht, dass die sich aus den altbekannten Bankleitzahlen und Kontonummern zusammen setzt.

Voriger Artikel
Conti-Arbeitszeit: Schlichterspruch vertagt
Nächster Artikel
Defibrillator-Lehrgang beim MTV

Jetzt gilt nur noch die IBAN: Die Banken in Gifhorn melden bei der Umstellung keine Probleme, die 22-stellige Nummer setzt sich hauptsächlich aus alter Bankleitzahl und Kontonummer zusammen.

Quelle: Archiv

„Unternehmen und Vereine hatten die Umstellung bereits im Sommer 2014 vornehmen müssen, mit dem Stichtag gilt das neue Verfahren nun auch für Privatkunden“, sagt ein Sprecher der Volksbank Brawo. „Die IBAN beginnt mit dem Ländercode DE für Deutschland und einer zweistelligen Prüfnummer. Danach folgt die bisherige Bankleitzahl, gefolgt von der bisherigen Kontonummer.“ Die BIC-Nummer sei nur bei Überweisungen ins Ausland nötig.

Eigentlich ganz einfach, sagt auch Alexa von der Brelje, Sprecherin der Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg. „Die Kunden wissen das und haben ihre IBAN parat.“ Außerdem stehe die 22-stellige Nummer auf den ec-Karten. Beim Online-Banking - Überweisungen laufen laut von der Brelje inzwischen hauptsächlich darüber - gebe es die Möglichkeit, es per Klick automatisch umwandeln zu lassen. „Bei uns ist die Umstellung jetzt ohne Probleme.“

„Die Volksbank Brawo hat ihre Datenmaske entsprechend umgestellt“, heißt es dort. Beim Onlinebanking könnten die alten Nummern nicht mehr eingegeben werden. Ebenso gelten alte Überweisungsträger nicht mehr. Auch bei der Sparkasse: „Die SB-Scanboxen spucken sie gleich wieder aus“, sagt von der Brelje. Allerdings hätten die meisten Kunden die aktuellen Überweisungsscheine. Die alten seien schon länger aus dem Verkehr gezogen.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr