Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Überraschungsfund in Wilsche
Gifhorn Gifhorn Stadt Überraschungsfund in Wilsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:08 24.09.2012
Wilsche: Bei der Umgestaltung des Ortskerns wurde eine Flasche mit einer uralten Urkunde gefunden.
Anzeige

Unter dem Gedenkstein, der kurzzeitig umgesetzt werden muss, fanden Arbeiter eine Flasche mit einer fast 100 Jahre alten Urkunde. Weimann freut sich: „Die Urkunde werden wir restaurieren und vielleicht in einer Vitrine im Dorfgemeinschaftshaus ausstellen.“

Damit hatte niemand gerechnet. „Wir hatten zwar Hinweise von Nachbarn, die von der Flasche wussten und sagten: ,Geht da mal vorsichtig ran‘, aber was in der Flasche ist, wusste niemand“, berichtet Weimann.

Also machten sich die Arbeiter beim Umsetzen des Steins, der an die Befreiungskriege erinnert, behutsam ans Werk. Und in der Tat: Mit einmal hatten sie einen Flaschenhals freigelegt. Vorsichtig wurde der Behälter entkorkt - und die Urkunde kam zum Vorschein. Das in altdeutscher Sprache verfasste Dokument stammt aus dem März des Jahres 1913 und ist nur am Rand durch etwas Nässe leicht beschädigt. Der in Heimatgeschichte bewanderte Wilscher Christina Lampe hat die Urkunde übersetzt. Darin wird unter anderem geschildert, wie der gesamte Ort (damals 330 Einwohner) am 10. März 1913 auf den Beinen war und „acht schön bekränzte bayrische Ochsen“ den Wagen mit dem Stein zu seinem Bestimmungsort zogen.

Wenn alles glückt, steht der Gedenkstein im Oktober wieder an alter Stelle. Weimann schwebt vor, auch wieder eine Flasche mit Abschrift und Kopie der Urkunde anzubringen. „Vielleicht aber auch erst nächstes Jahr, am 10. März ist dann nämlich Hundertjähriges.“

apo

Anzeige