Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Überraschung: Doch ein Ärztehaus für Gifhorn
Gifhorn Gifhorn Stadt Überraschung: Doch ein Ärztehaus für Gifhorn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 19.01.2015
Ärztehaus: Es soll an der Allerwelle gebaut werden. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Nach AZ-Informationen will die Stadt eine Teilfläche des 7800 Quadratmeter großen Grundstücks an eine dreiköpfige Investoren-Gruppe aus Gifhorn verkaufen, die auf dem Grundstück ein Ärztehaus errichten möchte. An dieser Immobilie haben Ärzte (Frauenheilkunde, Allgemeinmedizin, Kinder- und Jugendmedizin, Pränataldiagnostik und Humangenetik) ein Interesse bekundet, die zur Zeit im Medizinischen Versorgungszentrum am Schlosssee, Cardenap, praktizieren.

Neben diesem Ärztehaus soll es auf dem Grundstück an der Allerwelle einen eingeschossigen Neubau für die Kita Gifhörnchen geben - sie ist derzeit in einem nicht mehr bedarfsgerechten und 1955 erbauten Wohnhaus in der Bergstraße untergebracht. Eine Fertigstellung des Kindergarten-Gebäudes samt Außenanlagen und Parkplätzen - die Kosten liegen bei rund zwei Millionen Euro - hat die Stadt für 2016 ins Auge gefasst.

Mit dem Gifhorner Ärztehaus - es soll eine Nutzfläche von mehr als 1000 Quadratmetern haben - befasste sich auch der Verwaltungsausschuss der Stadt, ebenfalls in nicht öffentlicher Sitzung.

Auch der Gifhorner Stadtrat, der am kommenden Montag eine Sitzung im Rathaus hat, will über das Projekt beraten.

ust

Gifhorn. Feueralarm am späten Freitagabend im Fischerweg!

16.01.2015

Gamsen. Verkehrsteilnehmer müssen sich in Gamsen auf Verkehrsbehinderungen einstellen: Der Startschuss für Sanierungsmaßnehmen der Brücke Ummersche Heerstraße fällt am Montag.

16.01.2015

Gifhorn. Das ehrenamtliche Engagement in Projekten mit Kindern und Jugendlichen hat für den Lions-Club Gifhorn seit Jahren einen hohen Stellenwert. Von einer 3000-Euro-Spende profitieren erneut Schüler im Landkreis.

16.01.2015
Anzeige