Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Überfall: Wer kennt diesen Mann?
Gifhorn Gifhorn Stadt Überfall: Wer kennt diesen Mann?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 05.03.2018
Gesucht: So soll der gewalttätige Mann aussehen, der in Kästorf eine Frau attackierte. Quelle: Polizei
Anzeige
Kästorf

Mit einer Phantomskizze sucht die Polizei nach Zeugen zu einem Räuber, der am 8. Februar im Gifhorner Ortsteil Kästorf eine Frau geschlagen und bedroht hatte.

An jenem Donnerstag ging eine 49-jährige Frau aus dem Ort gegen 15.15 Uhr mit ihrem Hund in der Verlängerung des Ackerweges spazieren. Dort wurde sie von einem Mann angesprochen. Dieser forderte Geld von ihr und schlug der Frau ins Gesicht, um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen. Daraufhin biss der Hund der 49-Jährigen den Unbekannten ins Bein, so dass dieser von seinem Vorhaben abließ und mit seinem Fahrrad flüchtete.

„Eine Sofortfahndung nach dem Täter verlief seinerzeit erfolglos“, sp Polizeisprecher Thomas Reuter. Die Frau wurde bei dem missglückten Überfall nicht ernsthaft verletzt, erlitt aber einen Schock.

Der Mann soll 40 bis 50 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und von normaler Statur sein. Er machte am Tattag einen eher ungepflegten Eindruck und schien ein Einheimischer zu sein, der akzentfreies hochdeutsch sprach. Er führte ein altes, grün-metallic/orange gestreiftes Damenrad mit sich. Auf dem Gepäckträger befand sich ein rostiger Fahrradkorb.

Die Polizei bittet unter der Telefonnummer 05371/9800 um sachdienliche Hinweise.

Von ots

Gifhorn Stadt Kreischorverband tagt in Meine - Nüchterne Bilanz zum Chöresterben

Angefangen hat er vor zehn Jahren mit 89 Chören, inzwischen ist der Kreischorverband Gifhorn auf 60 Chöre geschrumpft, wie KCV-Vorsitzender Karl-Heinz Ente beim Verbandstag am Sonntagnachmittag in Meine nüchtern und unkommentiert bilanzierte. Die Zahl der Mitglieder sank parallel von 2864 auf 1744 Aktive.

05.03.2018

Ganz schön dreist: Am helllichten Tage suchten noch unbekannte Einbrecher zwei Wohnhäuser im Kreisgebiet heim. Glück im Unglück hatten Hauseigentümer in Gifhorn, da eine Alarmanlage die Täter das Weite suchen ließ.

05.03.2018

Wer den Jakobsweg geht, begibt sich meist bewusst auf eine spirituelle Reise.

07.03.2018
Anzeige