Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Überall wird gefeiert: Gifhorn begrüßt 2014
Gifhorn Gifhorn Stadt Überall wird gefeiert: Gifhorn begrüßt 2014
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 01.01.2014
Silvester: Überall in Gifhorn gab es Partys, wurde ausgelassen gefeiert. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

Bei Michas hatten sich mehr als 140 Gäste eingefunden. Für sie gab es ein Buffet und pünktlich zum Jahreswechsel Sekt und eine Mitternachtssuppe. Außerdem zeigte Neide Alves ihre Samba-Show.

Im InLive wurde nicht nur ins neue Jahr gefeiert, sondern auch in den Geburtstag von Inhaber Sefer Meral, der am Neujahrstag seinen 47. Geburtstag beging.

Richtig voll war es im Brauhaus - kein Wunder, dort gab es neben einem Buffet auch Live-Musik. Die Meyers Music Band spielte auf, und vor allem die Luftschlangen hatten es dem Publikum angetan.

Zur Galerie
Silvesterparty im Anno Tobak.

Wer keine Party gebucht hatte oder nach deren Ende noch feiern wollte, der kam im Anno Tobak auf seine Kosten. „Wir haben normal geöffnet wie jedes Jahr, ohne spezielle Feier“, so Inhaber Nektarios Moutas. Die Stimmung war trotzdem toll, viele Gifhorner ließen hier ihre Silvesternacht ausklingen.

Mehr als 200 Erwachsene und 40 Kinder feierten im Gamsener DGH, organisiert vom örtlichen MTV. Jeder hatte Essen zu dieser als Feier für Familien angelegten Party mitgebracht. Und Während die Eltern zur Musik von DJ Frank Weichert tanzten, tobten sich die Kinder in der Sporthalle mal so richtig aus.

ba/mpu

Gifhorn. Überall im Landkreis Gifhorn wurde ausgelassen und friedlich Silvester gefeiert. Die größte Sause aber stieg in der Gifhorner Stadthalle. Mehr als 1300 Gäste feierten bis um 4.30 Uhr morgens bei der ffn-Party.

01.01.2014

Es war eine fröhliche Silvesternacht im Landkreis Gifhorn, und es war eine friedliche Silvesternacht. Polizei und Feuerwehr verzeichneten kaum Einsätze.

01.01.2014

Lagesbüttel. Lebensgefährliche Verletzungen zog sich ein 66-Jähriger aus Lagesbüttel bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochmittag zu. Er wurde mit schweren Kopfverletzungen in die Medizinische Hochschule Hannover geflogen.

01.01.2014
Anzeige