Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Über das Jahr werden 36 Flüchtlinge erwartet

Samtgemeinde Wesendorf Über das Jahr werden 36 Flüchtlinge erwartet

Wesendorf. Mehr als 260 Flüchtlinge muss der Landkreis in diesem Jahr zusätzlich aufnehmen. Um das zu bewältigen, werden die Asylbewerber auf die Mitgliedsgemeinden aufgeteilt (AZ berichtete).

Voriger Artikel
Geplant: Neuer Wasserspielplatz am Wehr
Nächster Artikel
Mehr Beratung in Erziehungsfragen

Kriege, Hunger, Naturkatastophen: Es gibt immer mehr Flüchtlinge. 36 sollen in der Samtgemeinde Wesendorf untergebracht werden.

So sollen in die Samtgemeinde Wesendorf 36 Menschen kommen. Dort sieht man die Zuteilung gelassen.

„Die kommen nicht alle auf einmal“, erklärt Samtgemeindebürgermeister Walter Penshorn auf AZ-Anfrage. Vielmehr würden die Betroffenen Zug um Zug auf die Gebietseinheiten aufgeteilt. Neuankömmlinge kämen in die Gifhorner Unterkünfte, die derzeit dort lebenden Menschen würden auf die Kommunen verteilt. Weitere Gespräche dazu gebe es unter anderem im Laufe der kommenden Woche.

Wo die Asylbewerber in der Samtgemeinde Wesendorf untergebracht werden, ist laut Penshorn noch unklar. „Das hängt stark von der Größe der zugeteilten Familien ab“, erklärt er. Dementsprechend wäre dann mit einer Vorlaufzeit von 14 Tagen Wohnraum zu besorgen.

Dazu stehe die Verwaltung bereits mit einigen Vermietern freier Wohnungen in Verbindung, um dann reagieren zu können. Die Reaktionen bei den Vermietern seien geteilt, erzählt der Samtgemeindebürgermeister. „Einige sind dazu bereit, andere nicht.“

Obwohl die Samtgemeinde über eigenen freien Wohnraum verfügt - beispielsweise die Hausmeisterwohnung in der Oberschule - sollen zuerst Wohnungen auf dem Markt angemietet werden. „Damit behalten wir einen Puffer, wenn wir dann doch mal schneller reagieren müssen. Wenn wir erst unsere Wohnungen abgeben, werden wir unflexibel.“

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr