Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt USK-Trachtentanzgruppe hängt Adventskränze auf
Gifhorn Gifhorn Stadt USK-Trachtentanzgruppe hängt Adventskränze auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 03.12.2017
Feierliche Übergabe des Adventskranzes: Die Trachtentanzgruppe des USK mit Matthias Nerlich und Ulrich Gasa (r.).  Quelle: Henning Brunkhorst
Gifhorn

 Der Stadt-Kranz hängt nun im oberen Foyer des Gifhorner Rathauses und ist auch von außen gut zu sehen. Auch einige Besucher des Weihnachtsmarktes waren ins Rathaus gekommen, um sich die erste öffentliche Übergabe und die Tänze anzuschauen.

Das Aufhängen des Adventskranzes im Rathaus durch die Trachtentanzgruppe hat mittlerweile jahrlange Tradition. Am Tag vor dem ersten Advent war es wieder soweit. Martina Hoffmann und die Mitglieder der Trachtentanzgruppe hatten den Adventskranz in Handarbeit hergestellt. Mit mehr als 16 Leuten wurde an dem Kranz gearbeitet. Aufgrund seiner Größe – im Durchmesser etwa zwei Meter – habe er dennoch einiges an Arbeit gemacht. Gebunden wurde er aus Neuhäuser Tanne.

Nach dem Aufhängen des Kranzes zeigte die Trachtentanzgruppe zwei Tänze im oberen Foyer des Rathauses: Zunächst den gemächlichen Tanz „Der lange Weg“, danach die etwas flottere „Amerikanische Promenade“. Nach dem Tanzen wünschte Martina Hoffmann allen Gifhornern eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit.

Ulrich Gasa, 1. Vorsitzender des USK, würdigte die Leistung der Trachtentanzgruppe. An die Frauen und Männer in Trachten gerichtet, sagte er: „Wir als USK sind froh, dass wir euch haben.“ Auch Bürgermeister Matthias Nerlich dankte für den Besuch der Trachtentanzgruppe und die Übergabe des Adventskranzes, denn: „Ich freue mich, dass wir als Rathaus gut in den Advent starten können.“

Einen zweiten handgefertigten Adventskranz hängte das USK am Sonntagnachmittag während des Tanztees in der Stadthalle auf.

Von Henning Brunkhorst

Viel los im Heidland: Der Adventsmarkt der Lebenshilfe erfreute sich auch in diesem Jahr einer großen Besucherzahl. Verbunden mit einem Tag der offenen Tür gab es einiges zu sehen und kaufen. Angeboten wurden Weihnachtsdekorationen, viele Leckereien und ein Einblick in die Arbeit der Lebenshilfe.

03.12.2017

Wenn jemand diese Geschichte erzählen würde, würde sie niemand glauben: Einem betrunkenen, bekifften Autofahrer mit weder versichertem noch zugelassenem Auto und gefälschten Stempeln ist der Wintereinbruch zum Verhängnis geworden. Einen Führerschein hatte der Mann übrigens auch nicht.

03.12.2017

Vermutlich war die schneeglatte Straße Auslöser eines schweren Unfalls auf der Bundesstraße 4 südlich von Sprakensehl, bei dem fünf Personen verletzt wurden.

03.12.2017