Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt USK: Laufen für den Königsschuss
Gifhorn Gifhorn Stadt USK: Laufen für den Königsschuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:52 24.06.2010
Flutmulde: Mitglieder des USK nahmen am Training der Biathleten teil. Quelle: Photowerk (cw)
Anzeige

Vor zwei Jahren sah es anders aus; da stellten vier Weißbehoste die Viererkette. Dennoch analysierte das diesjährige Ergebnis die Fachgruppe USK-Schießsport. Dem überaus erfolgreichen Sommer-Biathlet Peter Kostrewa, Schatzmeister des USK, war sofort klar: „Hier fehlen die Grundlagen für die physische Eignung eines Königsschusses!“ Also ließ das USK-Kommando am vergangenen Sonntag die Kompanieführungen antreten. Die Schützen, die gerne König werden wollen, sollten sich beim Biathleten-Training am Mittwoch in der Flutmulde einfinden.

Unter den strengen Augen des 2. Andermannes Horst Tan vom BSK – „ich bin zur moralischen Unterstützung da“ – und des USK-Schießoffiziers Oliver Koch ordnete der überaus durchtrainierte Peter Kostrewa erst einmal einige lockere Laufübungen über viermal 400 Meter an.

Für USK-Schriftführer Michael Kraiczek (Polizeibeamter) kein Problem. Anders sah es bei den Spielleuten Bert Böker (Becken), Andreas Erhardt (Pauke), Ronny Goedecke und Andre van der Wall (beide Trommel) aus. „Die brauchen gleich ein Sauerstoff-Zelt“ frozzelten die an der Laufstrecke stehenden Zuschauer. Kerstin und Jörg Schulze wollen künftig „doch lieber das Element Wasser“ vorziehen.

Dann wurde das Training vorzeitig eingestellt, weil Deutschland bei der Fußball-Weltmeisterschaft gegen Ghana spielte – und das wollten alle sehen. Weiteres Training ist für die USK-Schützen vorgesehen.

fi

Jungzüchter müssen in verschiedenen Disziplinen fit sein. Der Nachwuchs des Pferdezuchtvereins Ahnsen und Umgebung (PZV) trat unlängst zum Wettbewerb auf der Dreiecksbahn an. Das Gestüt Merzdorf hatte dafür sein Gelände und einige Ponys zur Verfügung gestellt.

24.06.2010

Um zig Erlebnisse reicher, um ein Fahrrad ärmer: Trotz eines schweren Unfalls zieht der Wilscher Jochen Somnitz ein positives Fazit seiner Radtour nach Hallsberg. 1323 Kilometer inklusive Vätternsee-Runde hat der 67-Jährige in neun Tagen abgestrampelt.

24.06.2010

Der erste Fall von Skimming im Landkreis Gifhorn, der jetzt bei einem Geldautomaten der Postbank aufflog (AZ berichtete), verunsichert Bankkunden. Zu recht: „Eine 100-prozentige Sicherheit gibt es nicht“, sagt Jürgen Brinkmann, Vorstandssprecher der Volksbank Wolfsburg-Braunschweig.

24.06.2010
Anzeige