Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
U3-Angebot: Landkreis ist im Soll

Landkreis Gifhorn U3-Angebot: Landkreis ist im Soll

Landkreis Gifhorn. In den Gebietseinheiten des Landkreises wurden die Betreuungsangebote für Unter-Dreijährige „bedarfsgerecht ausgebaut“: Diesen Schluss legen zumindest die Ergebnisse einer Elternbefragung im Rahmen einer bundesweiten Studie nahe.

Voriger Artikel
Zimmermann lädt Lippert ein
Nächster Artikel
Polizei erwischt 16-jährigen Autofahrer

Positive Nachricht: Der Landkreis Gifhorn ist in Sachen U3-Betreuung gut aufgestellt - dies ergab die Auswertung einer Elternbefragung.

Im Auftrag des Bundes hatte die TU Dortmund für die Studie 100 Landkreise ausgewählt, darunter auch Gifhorn. „Bis Mai 2013 wurden 4321 Eltern mit Kindern unter drei Jahren angeschrieben und differenziert nach ihren Betreuungswünschen befragt“, erläutert Hartmut Gottschild, Jugendhilfe-Planer beim Landkreis.

Die Rücklauf-Quote von 45 Prozent sei im Vergleich mit den anderen beteiligten Landkreisen „sehr hoch“ gewesen - und damit auch die Verlässlichkeit der Ergebnisse.

Demnach ist es der Fall, dass trotz regionaler Abweichungen die Betreuungsangebote in Form von Krippen und Tagespflege-Personen dem bestehenden Bedarf entsprechen - dank einer rapiden Aufstockung der Plätze in kurzer Zeit, wie Gottschild anmerkt. Bedarfsgerecht bedeute auch, dass auch kein Überangebot bestehen: Anders als in städtischen Bereichen mit Bedarfen um die 50 Prozent, liegt im ländlich geprägten Landkreis Gifhorn die Bedarfs-Quote bei rund einem Drittel. jr

Über dieses Resultat hinaus, das im Hinblick auf den Stichtag 1. August für den Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz Bedeutung hatte, seien die Zahlen der Studie für die Samtgemeinden auch hilfreich bei künftigen Planungen zur Kinder-Betreuung. Insbesondere weil bei den Eltern auch Wünsche zu Sonderzeiten und reduzierten Bedarfszeiten generell abgefragt wurden. Letztere würden oft von Spielkreisen abgedeckt, so Gottschild.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr