Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Trotz später WM-Spiele gibt‘s keine Stundenplanänderung

Gifhorn Trotz später WM-Spiele gibt‘s keine Stundenplanänderung

Wenn in vier Wochen bei der Fußball-WM in Brasilien der Ball rollt, werden auch viele Gifhorner Schüler vor den Fernsehgeräten sitzen - auf Grund der Zeitverschiebung auch spät abends oder nachts. Unterrichtsausfall oder Stundenplanänderungen wird‘s jedoch nicht geben.

Voriger Artikel
Der Rundkurs kann endlich kommen
Nächster Artikel
Glocken werden mit Festumzug begrüßt

Jogi und Co. kicken bei der WM auch am späten Abend: Stundenplanänderungen an Gifhorns Schulen gibt es jedoch nicht.

„Das ist nicht die erste und auch nicht die letzte WM“, sagt Rektor Dr. Detlef Eichner von der Stein-Schule. „Wir werden keine Stunden verschieben, denn wir haben einen Lehrauftrag“, so der Stein-Schul-Chef. Wer zu später Stunde Fußball schaue, müsse trotzdem am nächsten Morgen in der Lage sein, dem Unterricht zu folgen.

„Wir werden versuchen, bei späten Spielen mit deutscher Beteiligung eine Lösung zu finden“, verspricht hingegen Susanne Pilarski, Leiterin des Otto-Hahn-Gymnasiums. Unterrichtsausfall oder Verlegung von Stunden sei allerdings nicht machbar. „Denkbar ist, dass die Kolleginnen und Kollegen nach einem späten Spiel der deutschen Elf darauf verzichten, eine Klausur gleich in der ersten Stunde zu schreiben“, zeigt die OHG-Chefin Herz für die Fußballfans. „Ich lasse die Sache entspannt auf mich zukommen“, so Pilarski.

„Schulausfall oder Verlegung von Stunden - das geht gar nicht“, erklärt Heidi Lobert, Chefin der Berufsbildenden Schulen I. „Da würden uns auch die Ausbildungsbetriebe auf das Dach steigen“, vermutet sie. Zudem würde eine Verlegung von Stunden auch den Schulbus-Fahrplan völlig durcheinander wirbeln.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr