Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Trotz doppelten DM-Aus: RSV-Talente zufrieden

Radball Trotz doppelten DM-Aus: RSV-Talente zufrieden

Im DM-Semifinale war zwar Endstation, dennoch waren die Radballer des RSV Löwe Gifhorn zufrieden: Die U 17 wurde im Halbfinale Fünfte, die U 19 belegte Platz vier.

Voriger Artikel
Viele Gifhorner planen ihren Urlaub um
Nächster Artikel
Beton ist hart: Ampel regelt den Verkehr

DM-Halbfinale: Die Gifhorner (unten v. l.) Lukas Lehrach und Cedric Rowold belegten den vierten Platz.

U 17

Die Gifhorner Maik Brandes/Louis Lehrach gingen mit vollem Einsatz zu Werke. „Fast immer haben nur Kleinigkeiten entschieden“, so Löwen-Betreuer Thomas Hentschel. Auch gegen die am Ende punktgleichen Topteams RKV Hofen (3:6) und RSV Großkoschen (3:5) waren Brandes/Lehrach nicht chancenlos. Eine knappe Pleite gab‘s gegen Gastgeber RSV Alpirsbach (3:4), Punkte gegen den RV Hechtsheim (2:1) und den RSV Nieder-Seifersdorf (2:2). Mit vier Zählern landete Gifhorn auf Rang fünf. Hentschel: „Mit etwas Glück wäre mehr dringewesen, die beiden können aber zufrieden sein.“

U 19

Statt einer Überraschung gab‘s für die beiden Löwen-Talente Lukas Lehrach/Cedric Rowold den zu erwartenden vierten Platz. Gegen die Jugend-Nationalteams des gastgebenden RV Gärtringen II (0:8) und des RVC Prechtal (3:8) setzte es klare Pleiten. Gifhorns Betreuer Ingo Rowold: „Da war nicht viel drin.“ Zumal es für Cedric Rowold beim Versuch, das schnelle Angriffsspiel der Gegner zu unterbinden, schon bei minimalem Kontakt Ermahnungen und Gelbe Karten hagelte. „Das kennen wir, ist trotzdem unfair“, so der Betreuer. Während Lehrach/Cedric Rowold auch Großkoschen III (1:4) unterlagen, siegten sie gegen den RVA Bechhofen (5:2) und den SV Lippersdorf (4:1). Das ergab sechs Punkte und Platz vier. Ingo Rowold: „Für die Jungs war‘s okay.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr