Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Trinkwasser für Schweine in Not

Brome/Steimke Trinkwasser für Schweine in Not

Brome/Steimke. Eine Hilfeleistung der besonderen Art stand für die Feuerwehr Brome am Mittwochabend im benachbarten Steimke in Sachsen-Anhalt an: In der dortigen Schweinemastanlage war bereits am frühen Morgen die Wasserversorgung mittels Tiefpumpe aus dem betriebseigenen Brunnen ausgefallen - die rund 3400 Schweine litten Durst.

Voriger Artikel
Betrüger verkauft Kochtöpfe
Nächster Artikel
DRK-Familienzentrum bietet polnisch-russischen Treff an

Besonderer Einsatz: Nach dem Ausfall der Wasserversorgung in einer Steimker Schweinemastanlage richtete die Bromer Wehr einen Pendelverkehr mit wasserführenden Fahrzeugen ein.

Quelle: Feuerwehr Brome

Brome/Steimke. „Eine neue Pumpe konnte kurzfristig nicht besorgt werden und so baten uns die Anlagenbetreiber schließlich um Hilfe“, berichtet Dirk Junge, Gruppenführer der Bromer Wehr. Mit acht Einsatzkräften und drei Fahrzeugen machte man sich gegen 18.30 Uhr auf nach Steimke und richtete dort mit den wasserführenden Fahrzeugen einen Pendelverkehr ein.

„Mit einem selbst gebauten Übergangsstück wurde das Wassernetz der Mastanlage mit mehr als 280 einzelnen Zapfstellen in den Ställen mit Frischwasser versorgt“, so Junge. Ein lautstarkes Quieken sei nach und nach in den Boxen der Anlage zu hören gewesen, als die Schweine bemerkten, dass es für sie wieder Wasser gab. „Die mitgebrachten 7200 Liter waren im Nu in den Bäuchen der 35 bis 110 Kilo schweren Tiere verschwunden“, sagt Junge.

Da ein Pendelverkehr über Nacht nicht hätte gefahren werden können, sei sodann eine 250 Meter lange Schlauchleitung bis zu einem Tiefbrunnen der Steimker Feuerwehr gelegt worden. „Bis zur Installation der neuen Pumpe ist die Wasserversorgung damit gewährleistet“, freut sich Junge. Gegen 23 Uhr machten sich die Bromer Feuerwehrleute auf den Rückweg.

Was sonst seit den 1960-er-Jahren, den Zeiten des Kalten Krieges, im Rahmen des Katastrophenschutzes immer wieder geübt worden sei, habe bei dem Einsatz in Steimke „endlich einmal Wirkung gezeigt“, meint Junge.

 jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr