Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Trickdiebe bestehlen Rentnerinnen
Gifhorn Gifhorn Stadt Trickdiebe bestehlen Rentnerinnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 29.10.2013
Quelle: Symbolfoto: Archiv
Anzeige

Die Taten ereigneten sich am Mittwoch sowie am Samstag, jeweils gegen 13 Uhr. In beiden Fällen waren die Opfer 90 Jahre alt und lebten allein in ihrer Wohnung. Der Haupttäter klingelte an der Wohnungstür und gab sich in einem Fall als Mitarbeiter der GWG, im anderen Fall als Mitarbeiter der Stadt Gifhorn aus.

Unter dem Vorwand, es habe einen Wasserrohrbruch gegeben und die Wasserleitung in der Küche müsse dringend überprüft werden, verschaffte sich der Täter in beiden Fällen Zugang in die Wohnungen. Die arglosen Seniorinnen ließen den vermeintlichen Prüfer ein und gingen mit diesem jeweils in die Küche der Wohnung.

Dort verwickelte der Täter seine Opfer in Gespräche und lenkte sie hierdurch ab. Zudem forderte er die Rentnerinnen auf, ihm Leitungsrohre und Armaturen der Spüle vorzuführen. Die Küchentür blieb dabei angelehnt bzw. geschlossen.

Diese Tatsache nutzte ein Komplize des Haupttäters, um durch die lediglich angelehnte Wohnungstür zunächst auf den Flur und anschließend ins Schlafzimmer der Wohnung zu gelangen. Dort fand er jeweils größere Bargeldbeträge, deren genaue Summe bislang aber nicht feststeht.

Der Haupttäter wurde durch die beiden alten Damen wie folgt beschrieben: Etwa 40 Jahre alt, sehr groß (zirka 190 Zentimeter), sehr dick, schwarzes Haar, helle Haut, könnte vom Typ her Osteuropäer gewesen sein, sprach aber gutes deutsch, war bekleidet mit einem billigen, dunklen Anzug, weißem Hemd und Krawatte.

Mögliche weitere Geschädigte oder Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Gifhorn, Telefon 05371/9800, zu melden.

ots

Aufgrund der Beschwerde eines Anwohners postierte sich der Radarwagen der Polizeiinspektion Gifhorn am Montagnachmittag am Isenbütteler Weg in Höhe des dortigen Regenrückhaltebeckens.

29.10.2013

Erneut brannte ein Müllcontainer in der Gifhorner Südstadt. Als Ursache geht die Polizei erneut von Brandstiftung aus.

29.10.2013

Seershausen. Treibt ein Hundehasser in Seershausen sein Unwesen? Nachdem am vergangenen Wochenende ein Labrador-Mix Rattengift gefressen hat (AZ berichtete), legte ein Unbekannter an einem Feldweg nun verdächtige Leckerli-Köder aus. Ob sie vergiftet waren, steht noch nicht fest. Die Polizei ermittelt.

31.10.2013
Anzeige