Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Traktor aus Brechtorf hat noch Helmstedter Kennzeichen

Brechtorf Traktor aus Brechtorf hat noch Helmstedter Kennzeichen

Brechtorf. Vermutlich ist er einer der letzten Traktoren in Rühen und Umgebung, die noch mit Helmstedter Kennzeichen unterwegs sind, der Fendt Baujahr 1969 von Jörg Täger. Zum großen Bedauern des 31-jährigen Brechtorfers bekommt aber auch dieser alte Traktor jetzt das Gifhorner Nummernschild verpasst.

Voriger Artikel
Plattdeutscher Abend: Proben auf Hochtouren
Nächster Artikel
Start in die Motorrad-Saison: Experte mahnt zur Vorsicht

Relikt: Der Fendt Baujahr 1969 von Jörg Täger aus Brechtorf fährt – noch – mit einem Helmstedter Kennzeichen.

„Wir hatten einen kleinen Acker, der Trecker war eigentlich immer in Betrieb“, berichtet Täger. Auch als sein Vater, Maurer von Beruf und irgendwann bei Volkswagen tätig, Mitte der 1970er-Jahre die Landwirtschaft komplett aufgab, blieb der Traktor in der Familie - auch nach der Gebietsreform von 1972 mit Helmstedter Nummernschild.

Damals wurde Rühen zum Sitz einer Samtgemeinde, bestehend aus den Gemeinden Rühen, Parsau, Tiddische und Bergfeld. Zugleich wechselte die neue Samtgemeinde in den Landkreis, seit 1972 gehört Rühen nicht mehr zum Landkreis Helmstedt, sondern zum Landkreis Gifhorn.

Für Familie Täger und ihren Traktor änderte sich zunächst nichts, das Nummernschild blieb. Bis Jörg Tägers Vater im Februar starb, auf den der Fendt zugelassen war. Und mit dem Besitzer wechselt nun auch das Kennzeichen. „Wir waren immer sehr stolz darauf, eine HE-Nummer zu haben“, sagt Jörg Täger.

Nun wird der Fendt also mit Gifhorner Kennzeichen seinen Dienst verrichten. Und natürlich weiter gepflegt, damit er betriebsbereit bleibt. „Es wäre zu schade, diesen alten Traktor aufzugeben“, so Täger.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr