Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Training für Sicherheit im Verkehr
Gifhorn Gifhorn Stadt Training für Sicherheit im Verkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 10.09.2015
Verkehrssicherheitstraining: Der ADAC war am Otto-Hahn-Gymnasium zu Gast und veranschaulichte zum Beispiel das Thema Brems- und Reaktionsweg. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige

Karl-Heinz Pinkpank, Moderator für Verkehrssicherheit aus Wolfenbüttel, war dazu an die Schule gekommen.

Auf einem abgesperrten Bereich des Brandweges ging es dann zur Sache. Besonders eindrucksvoll waren zum Beispiel die Demonstrationen zum Thema Bremsweg und Reaktionsweg.

Pinkpank zeigte das für die Geschwindigkeiten von 30 und 50 Stundenkilometern mit seinem Auto. Die Kinder durften zuvor abschätzen, wo der Wagen nach dem Bremsen wohl zum Stehen kommen würde.

Nikolaus Pätzold, Klassenlehrer der 5fls4, sagte: „Man sieht den Zusammenhang sehr genau. Es ist etwas Anderes, das zu sehen und zu erleben, als es nur gesagt zu bekommen. Viel eindrücklicher.“ Das Verkehrssicherheitstraining mit dem ADAC sei daher eine regelmäßige Einrichtung am Otto-Hahn-Gymnasium für die fünften Klassen.

Pinkpank ging dann nach den möglichen Gefahren für Fußgänger auch auf andere Themen ein, wie zum Beispiel das Mitfahren im Auto. Als Beifahrer müsse man sich dabei immer anschnallen. Das wussten die Kinder natürlich. Und sie kannten sich auch aus mit den Vorschriften, damit auch der Gurt richtig sitzt und es im Ernstfall nicht zu Verletzungen kommt. „Man muss mindestens 1,50 Meter groß sein, sonst braucht man einen Kindersitz“, sagten die Schüler.

cn

Der Gifhorner Heilpraktiker und Kinderbuch-Autor Klaus Binding hat eine Lieferung von homöopatischen Arzneimittel nach Griechland auf die Beine gestellt, um den dort bestehenden Arzneimittel-Notstand zu lindern.

10.09.2015

Gifhorn. Eine Woche nach dem Fernsehbeitrag bei Aktenzeichen XY über den brutalen und nicht aufgeklärten Mord an einer jungen Frau 1994 bei Eickhorst sind bei der Gifhorner Kripo mehr als 200 Hinweise eingegangen.

10.09.2015

Gifhorn. Die Blutspende-Challenge, die auf Initiative des DRK-Ortsvereins am letzten Freitag auf dem Gelände der Rettungswache im Weilandmoor auf die Beine gestellt worden ist, hat der MTV Gifhorn für sich entschieden. Mit 50 Spendern holten sich die Schwarz-Gelben den Siegertitel dieses ungewöhnlichen Wettbewerbs.

09.09.2015
Anzeige