Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tödlicher Unfall bei Gilde
Gifhorn Gifhorn Stadt Tödlicher Unfall bei Gilde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 16.05.2017
Unfall bei Gilde: Bei dem Zusammenstoß mit einem Lkw wurde ein 49-jähriger Golf-Fahrer getötet.
Anzeige
Gilde

Die B 188 blieb für mehr als eineinhalb Stunden voll gesperrt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der 49-Jährige mit seinem schwarzen Golf in Fahrtrichtung Gifhorn unterwegs. „Aus bisher ungeklärter Ursache geriet er dann auf die Gegenfahrbahn und krachte in einen entgegenkommenden Lastwagen“, so ein Sprecher der Meinerser Polizei. Durch die Aufprallwucht wurde dem 7,5-Tonner-Lkw die Frontpartie zertrümmert und die vordere Achse vollständig zerstört. Der Lkw-Fahrer (59) – er stammt aus Uetze – kam mit leichten Verletzungen ins Gifhorner Klinikum.

Zur Galerie
Unfall zwischen Brenneckenbrück und Gilde: Ein Golf geriet aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr – der Fahrer starb.

Der Golf wurde in den Seitenraum geschleudert. Der 49-Jährige Fahrer war auf der Stelle tot. Die Rettungsleitstelle alarmierte die Feuerwehren aus Meinersen, Leiferde, Ettenbüttel und Ahnsen. „30 Einsatzkräfte waren vor Ort“, erklärte Feuerwehrsprecher Carsten Schaffhauser. Mit Hydraulik-Schere und Rettungsspreizer bargen sie die Leiche aus dem Autowrack. Rund um die Unfallstelle waren Teile beider Fahrzeuge im weiten Umfeld verstreut.
Die Polizei ließ die B 188 für die Rettungs- und Bergungsarbeiten komplett sperren. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

ust

Der Artikel wurde aktualisiert

Die urlaubsbedingte Abwesenheit der Bewohner nutzten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus am Eyßelheideweg. Kurz vor dem Ortseingang von Winkel steht das Haus, in das die Täter durch eine Terrassentür eindrangen, die sie zuvor gewaltsam geöffnet hatten.

16.05.2017
Gifhorn Stadt Neubokeler legte mehr als 240 Kilometer zurück - Geschafft: Gifhorner Wanderer in Rostock angekommen

Felix Hofmann hat es geschafft. Der 35-Jährige VW-Mitarbeiter ist in nur fünf Tagen von Neubokel nach Rostock gewandert. „Einfach mal machen - ich möchte auch andere Menschen ermutigen, solch ein ambitioniertes Unterfangen anzugehen“, ist Hofmann stolz auf das Erreichte.

16.05.2017
Gifhorn Stadt Ehemalige Mittelschüler treffen sich in Gifhorn - Wiedersehen nach 60 Jahre

Wiedersehen nach sechs Jahrzehnten: 25 ehemalige Schüler des Entlassungsjahrgangs 1957 der früheren Gifhorner Mittelschule trafen sich am Samstag im Morada-Hotel Isetal.

15.05.2017
Anzeige