Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tod nach Flugzeugabsturz
Gifhorn Gifhorn Stadt Tod nach Flugzeugabsturz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 12.07.2011
Unglück: Ein LSV-Pilot (50) starb am Sonntag beim Absturz eines Motorseglers – Experten der Flugunfallforschung ermitteln nun die Ursache.
Anzeige

Die Spekulationen, weshalb das Mitglied des Luftsportvereins Gifhorn die Landebahn in Scheuen verfehlte, schießen ins Kraut. Unmittelbar nach dem Unglück gab es Vermutungen, ein ausklappendes Hilfstriebwerk habe nicht funktioniert.

An derlei Mutmaßungen möchte sich Stefan Maser, Experte der Flugunfallunetrsuchung, nicht beteiligen. „Das sind derzeit reine Spekulationen.“ Er selbst eilte noch am Sonntag zur Absturzstelle, um sich ein Bild zu machen. „Wir ermitteln in alle Richtungen. Derzeit ist alles denkbar, von technischen bis gesundheitlichen Problemen“, so Maser, der frühestens in zwei Wochen mit Ergebnissen der Untersuchung rechnet.

Der Pilot aus Wahrenholz war alleine in dem Motorsegler unterwegs und galt als flugerfahren. Vermutlich war er nach dem Aufprall der Maschine, die komplett zertrümmert wurde, sofort tot.

Anzeige