Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tipps zum Grillen: Rohei-Produkte sind Nährboden für Salmonellen
Gifhorn Gifhorn Stadt Tipps zum Grillen: Rohei-Produkte sind Nährboden für Salmonellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 09.07.2010
Grillspaß: Der Landkreis gibt Tipps, damit dieses Vergnügen nicht getrübt wird.
Anzeige

Bei empfindlichen Lebensmitteln sei die Hygiene bei der Zubereitung und Lagerung wichtig, so Amtsarzt Christoph Wenzel. „Kartoffelsalat mit Majonäse und Tiramisu enthalten Rohei, in dem sich Krankheitserreger in der warmen Jahreszeit sehr schnell vermehren“, warnt der Experte. Auch Fleisch, Grillsaucen und Beilagen böten einen guten Nährboden für Durchfallerkrankungserreger. Das könne besonders zum Problem werden, wenn sich das Essen beim Grillfest über mehrere Stunden hinzieht.

Fleisch soll nur gut durchgegart verzehrt werden. Grillsaucen, Marinaden und Salatsaucen sollen gut gekühlt gelagert und erst kurz vor dem Verzehr aufgetragen werden, so Wenzel. Auf Roheiprodukte soll beim Grillen am besten verzichtet werden. Vorhandene Keime wie Salmonellen vermehren sich in Roheiprodukten an einem warmen Sommerabend explosionsartig.

Wird das Fleisch vor dem Salat zubereitet, müssen zwischendurch die Hände gewaschen und die Arbeitsgeräte wie Schneidbretter und Messer gründlich gereinigt werden.

Auf eine Beleuchtung mit Ölfackeln oder Öllampen soll in Gegenwart von Kleinkindern verzichtet werden.

Sechs Einzelhandelskaufleute aus unterschiedlichen Handelsbranchen freuten sich jetzt über ihren erfolgreichen Abschluss als Handelsfachwirt. Den Lehrgang absolvierten sie bei der Kreisvolkshochschule.

09.07.2010
Gifhorn Stadt Ärger über Bildungspolitik: „Die Kinder sind gestresst“ - Mütter aus Wasbüttel und Jelpke engagieren sich für Volksbegehren

Zwei Frauen, die sich für eine Sache stark machen: Helena Kröger (41) aus Wasbüttel koordiniert im Landkreis Gifhorn die Aktionen des niedersächsischen Volksbegehrens für gute Schulen, Andrea Hack (41) aus Jelpke sammelt fleißig Unterschriften. AZ-Redakteur Bastian Till Nowak sprach mit beiden Frauen über die Motivation für ihr Engagement.

09.07.2010

Winzige fliegende Roboter hielten gestern auf Wilsches Segelflugplatz Einzug. Die International Micro Air Vehicle Conference and Flight Competition (IMAV) machte für den praktischen Teil der viertägigen wissenschaftlichen Veranstaltung Halt in Wilsche.

09.07.2010
Anzeige