Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Till Eulenspiegel rettet den Plüschlöwen
Gifhorn Gifhorn Stadt Till Eulenspiegel rettet den Plüschlöwen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.05.2010
Till hält den Bürgern einen Spiegel vor: Das neuste Singspiel der Osloßer Grundschule hatte gestern Generalprobe. Quelle: Rudert
Anzeige

Als absolut text- und ziemlich melodiesicher erwiesen sich die jungen Schauspieler, die – was ein Erkennungszeichen der Osloßer Theaterstücke aus der Feder des Schulleiters Heinz-Werner Kemmling ist – von zwei Erzählern durch die Szenen geleitet werden.
Wo die Technik des Dorfgemeinschaftshauses nicht ganz ausreicht, lädt Kemmling zu Fantasie ein: „Es ist dunkel, der Mond strahlt, und nun stellt euch Schwarzlicht vor.“ Geisterstunde auf dem Hof zwischen Burg Dankwarderode, Braunschweiger Dom und dem Podest mit dem Löwen obendrauf – ein Plüschlöwe.
Der 150. Todestag des Herzogs Heinrich des Löwen soll gefeiert werden, der Bürgermeister erteilt seine Anweisungen: kein Unrat mehr auf den Straßen, der Löwe muss poliert werden. Einen ganz eigenen Beitrag leistet Till, der zur Vermeidung von Fußschweiß sämtliche linken Schuhe der Bürger einsammelt und zum Lüften aufhängen will. Als er auch noch Feldsteine als neue Braunschweiger Taler verteilt, wird er aus der Stadt geworfen.
Doch dann verschwindet der Löwe. Na klar, Till ist der Dieb, davon sind alle überzeugt. Um so größer ist die Überraschung, als Till mit den beiden Dieben und dem Löwen in die Stadt marschiert. „Wäre jeder so wie er, gäb‘ es keine Dummheit mehr“, stellt der Bürgermeister fest und gibt ihm den Beinamen „Eulenspiegel“.

tru

Westerbeck freut sich auf die neue Grundschule. Lediglich einige Anwohner von Ringstraße und Friedhofstraße befürchten eine zu hohe Lärmbelästigung durch Busse und Eltern, die ihre Kinder im Auto zur Schule bringen.

18.05.2010

Der geplante Bau der Dalldorfer Hühnerfarm ist noch nicht vom Tisch. Jetzt nahmen sich Meinerser Politiker aller Fraktionen des Themas an. Sie besichtigen eine Anlage der Egga-Landei, die gleichsam Antragsteller für den Bau in Dalldorf mit 120.000 Legehennen in Bodenhaltung ist, so der Meinerser Bürgermeister Ernst-August Niebuhr.

17.05.2010

Mehr als 8000 Besucher zählte die Premiere der Landkreis-Messe in der und um die Gifhorner Stadthalle herum (AZ berichtete) – ein Erfolg für den Veranstalter: „Im nächsten Jahr wird es auf jeden Fall wieder eine Messe geben, wenn möglich, noch etwas größer“, so Thorsten Nieß von der Agentur Formecon.

17.05.2010
Anzeige