Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Tiere weckten alte Erinnerungen bei Senioren

Groß Schwülper Tiere weckten alte Erinnerungen bei Senioren

Groß Schwülper. Viele Streicheleinheiten gab es für Mischling Bintas, die Ziege Ida und vier Meerschweinchen: Corinna Michelsen hatte die tierischen Besucher in die Seniorenresidenz An den Meerwiesen mitgebracht. Der Kontakt mit den Tieren wirkt sich positiv auf die Gefühlslage aus, fördert die Kommunikation und ruft Demenzpatienten alte Erinnerungen ins Gedächtnis.

Voriger Artikel
Winkler Straße: Lkw verliert 100 Kisten Bier
Nächster Artikel
Achtklässler drehen Runden, um anderen zu helfen

Ziege „Ida“ im Seniorenwohnheim: Ergotherapeutin Franziska Neumann (l.) sprach mit den Senioren über ihre Erinnerungen, die beim Anblick der Gäste von Tierheilpraktikerin Corinna Michelsen geweckt wurden.

Quelle: Photowerk (co)

Gerade bei Menschen mit Demenz hätten Tiere einen positiven Effekt, erklärte Ergotherapeutin Franziska Neumann. „Ein Tier geht auf einen Menschen zu und lässt sich streicheln, es bewertet nicht“, so die 24-Jährige. Die Senioren öffneten sich, es entstünden schnell Gespräche. Die Begegnung mit den Tieren wecke Erinnerungen an die Kindheit auf dem Bauernhof oder an eigene Haustiere.

Michelsen ist Tierheilpraktikerin und bietet die Kurse mit Tieren eigentlich für Kinder an. Dass die Begegnung von Mensch und Tier auch auf Senioren positive Effekte hat, hat sie bereits bei einem Projekt im DRK-Heim Friedrich-Ackmann-Haus in Gifhorn festgestellt. „Es weckt positive Erinnerungen und Gefühle. Wenn man eine Bewegung sieht oder ein Lächeln, ist schon viel erreicht“, so die Bokelsbergerin.

Das Geld für das Projekt stammt von der Bürgerstiftung Braunschweig. Unter ihrem Dach hat eine Schwülperanerin die Treuhandstiftung Hilfreich gegründet. Diese fördert Projekte für Jugendliche und Senioren sowie die Begegnung zwischen den Generationen. Neumann erfuhr aus der Zeitung von Michelsens Arbeit und bat die Bürgerstiftung Braunschweig um Unterstützung, um das Angebot auch im Seniorenheim anbieten zu können. Vorstandsvorsitzender Ulrich Deissner sieht in der Arbeit mit Tieren nur eine von vielen Ideen, um „Leben in die Einrichtungen zu tragen“. Sozialpädagoge Andreas Day ist von dem Nutzen überzeugt. „Es ist, als würden Erinnerungsblasen angestochen.“ Zehnmal in diesem Jahr sollen die Senioren in Groß Schwülper nun tierischen Besuch erhalten.

co

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr