Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „Tiere sind kein x-beliebiges Geschenk“
Gifhorn Gifhorn Stadt „Tiere sind kein x-beliebiges Geschenk“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 16.12.2014
Tiere als Weihnachtsgeschenk: Das will gut überlegt sein, mahnt der Gifhorner Tierschutzverein. Quelle: Ivh
Anzeige

Holger Siebenhaar, Vorsitzender des Tierschutzvereins Gifhorn, mahnt zu überlegtem Handeln. Denn: „Viele der verschenkten Tiere landen später direkt oder über Umwege in den Tierheimen.“

„Die Anschaffung eines Tieres soll gründlich durchdacht werden, denn schließlich bedeutet es, dass Verantwortung für ein Lebewesen übernommen wird - ein ganzes Tierleben lang“, so Siebenhaar. Ein harmonisches Miteinander von Mensch und Tier erfordere die Klärung von vielen Fragen. Eltern und Kinder sollten gemeinsam überlegen, welche Bedürfnisse Hunde, Katzen, Kaninchen oder Wellensittiche haben, bevor man sich ein neues Familienmitglied ins Haus holt.

Die zukünftigen Tierhalter sollten sich klar machen, dass ein Tier viel Zeit für Pflege, Fürsorge und Betreuung benötigt, doch auch entstehende Kosten müssen bedacht werden. Vorab geklärt werden sollte auch, was der Mietvertrag zur Tierhaltung enthält und ob ein Familienmitglied eine Tierhaarallergie hat. Dass die Anschaffung eines Tieres häufig nicht genügend vorbereitet ist, zeigt auch die deutlich ansteigende Zahl von Tieren, die nach den Feiertagen in den Tierheimen aufgenommen werden.

„Tiere sind kein x-beliebiges Geschenk! Sie sind Lebewesen, die Anspruch auf einen respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang haben. Sie bedürfen der Pflege und der Fürsorge“, mahnt Siebenhaar zur Vorsicht.

Seit Sonntag fahren die neuen, komfortableren Züge zwischen Braunschweig, Gifhorn, Wittingen und Uelzen - und das auch noch zu späterer Stunde als bisher. Doch das reicht der Stadt Gifhorn noch nicht. Sie pocht auf weitere Verbesserungen, nämlich auf einen Stundentakt.

18.12.2014

Kindertagesstätten im Allgemeinen und im Besonderen waren Montagabend Themen im Rat der Stadt Gifhorn. So steht jetzt fest: Die Krippenbeiträge sinken.

18.12.2014

Die Kreislandfrauen Gifhorn haben die stolze Summe von 2139,50 Euro an die Vorsitzende des Vereins Katachel, Sybille Schnehage übergeben.

16.12.2014
Anzeige