Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Theater über Glaubenskämpfe in der Region
Gifhorn Gifhorn Stadt Theater über Glaubenskämpfe in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:41 26.01.2017
„Mutige Herzen“: Die Organisatoren freuen sich auf das Theaterstück. Premiere ist am 4. März im Kloster Isenhagen. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Gifhorn

Am 4. März wird „Mutige Herzen - Der Kampf um das Kloster Isenhagen“ seine Premiere erleben.

„Aus den historischen Quellen entstand ein packendes Theaterstück“, freut sich Dr. Christoph Schmidt, Leiter der Museen des Landkreises Gifhorn. Unter der Regie von Christiane Friebe gestalten versierte Amateurschauspieler aus dem Landkreis, der Gifhorner Kammerchor und der Lautenist Daniel Kurz dieses pralle Bild der Verwerfungen und Kämpfe um den wahren Glauben in der Region zwischen Mittelalter und anbrechender Neuzeit.

Die Handlung: Als Herzog Ernst 1527 aus tiefer Überzeugung beginnt, sein Fürstentum zu reformieren, stößt er damit nicht nur auf Wohlwollen. Die Klöster haben am meisten zu verlieren. In Isenhagen beginnt ein Drama: Äbtissin Margareta von Boldensen verteidigt die Klostergüter, vor allem aber den althergebrachten Glauben als ihren wertvollsten Schatz, manche Nonnen wiederum sind ergriffen von der Reformation, wollen aber ihre Äbtissin nicht enttäuschen. Ein Gemenge aus weltanschaulichen Idealen, aus wirtschaftlicher Erpressung und politischem Opportunismus entsteht, in welchem sich alle Parteien verfangen. Ausgerechnet der Lebemann Franz, Ernsts jüngerer Bruder, schafft es schließlich, die Äbtissin in die Flucht zu schlagen und der Reformation zum Sieg zu verhelfen.

  • Premiere ist am 4. März, 19.30 Uhr, im Hankensbütteler Kloster Isenhagen.
  • Weitere Aufführungen gibt es am 5. März, 15.30 Uhr (Kloster Isenhagen), 1. April, 19.30 Uhr, und 2. April, 16 Uhr, im Rittersaal des Schlosses.

ust

Gifhorn Stadt Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Gifhorn - 600 Schülerinnen und Schüler bei Fußballturnier

Es ist das größte Schul-Fußballturnier in Gifhorn: Mehr als 600 Kinder und Jugendliche der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule (DBRS) kickten am Donnerstagvormittag um Tore und Punkte. Gespielt wurde in drei Sporthallen.

26.01.2017
Gifhorn Stadt Kreis Gifhorn: Handy-Nutzung am Steuer - Experten wollen höhere Strafen

Wenn Verkehrsfachleute aus dem Kreis Gifhorn einen Wunsch an den seit Mittwoch in Goslar tagenden Verkehrsgerichtstag frei hätten, würden sie höhere Strafen bei Mediennutzung am Steuer benennen. Sie stufen das Smartphone-Tippen während der Fahrt als besonders gefährlich und unterschätzt ein.

28.01.2017

Ersatzteile fürs Auto billig im Internet kaufen? Nicht nur Gifhorner Fachwerkstätten raten davon ab, auch der Tüv. Es gehe um die Sicherheit im Verkehr.

28.01.2017
Anzeige