Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
The Voice: Tiana ist ausgeschieden

Gifhorn The Voice: Tiana ist ausgeschieden

Es hat nicht sollen sein: Tiana Kruskic, Gesangslehrerin des Gifhorner Kultbahnhofs, ist gestern Abend im Halbfinale der TV-Musikcastingshow „The Voice of Germany“ ausgeschieden. Gefeiert wurde ihre Leistung trotzdem von rund 150 Fans, die bei der 1st Class Session im Kultbahnhof waren.

Voriger Artikel
Druckfrisch: Neuauflage der Chronik
Nächster Artikel
Gerechter Lohn für Zapfenpflücker

Schade: Tiana Kruskic scheiterte kurz vorm Finale.  Die 1st Class Session im Kultbahnhof wurde gestern  für ihren Auftritt bei „The Voice“ unterbrochen.

Quelle: Michael Uhmeyer

Es war ein ganz persönlicher Song, in dem sie sich von einer ganz anderen Seite zeigen wollte – Tiana präsentierte das von ihrem Vater Jasmin komponierte Lied „Ja Nisam Tu“. Für die Rockröhre mit der rauchigen Stimme ein sehr ruhiges Lied.

Jubelnd verfolgten die Gifhorner im Kultbahnhof den Auftritt, das laufende Konzert wurde dafür sogar unterbrochen. Auf einer Leinwand konnten alle Tianas Auftritt sehen. 

Chef Volker Schlag und andere Fans ließen danach das Handy glühen und riefen dutzendfach an für Tiana, denn schließlich entschieden ausschließlich die Zuschauerstimmen. 

Daumen drückte in Gifhorn auch Ex-The-Voice-Kandidat Isaac Newton: „Tiana hat eine tolle Stimme.“

Doch es half alles nichts: Tiana-Coach Nena hatte aus dem Team Boss Hoss Debbie Schippers herausgefordert und die entschied das Duell mit 57,7 Prozent für sich.

apo

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr