Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt „The Sound of Silence“ in Altfrid-Christmette
Gifhorn Gifhorn Stadt „The Sound of Silence“ in Altfrid-Christmette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 22.12.2014
„The Sound of Silence“: Volker Schlag und Martin Wrasmann (r.) gestalten gemeinsam die Christmette in der Gifhorn Altfrid-Kirche. Quelle: Photowerk (mpu)
Anzeige

„Am Heiligen Abend werden Balladen das Thema des Gottesdienstes in St. Altfrid bestimmen“, freut sich Pastoralreferent Martin Wrasmann auf die Veranstaltung. Volker Schlag, Tochter Shirleyann, Sohn Billy Ray und Freundin Katharina Schultz würden in der Christmette eher leise Töne anschlagen und den Gottesdienst zur Feier der Geburt Christi musikalisch gestalten, so Wrasmann.

„Inspiriert vom Song The Sound of Silence von Simon and Garfunkel werden wir nachspüren, wie Gott auf leisen Sohlen das Antlitz der Erde verändert hat“, erklärt der Theologe, der für die inhaltliche Gestaltung der Christmette verantwortlich zeichnet. Die so unscheinbaren Hirten, Esel, Ochse - also die eher Stillen und Bedeutungslosen - seien backstage auf der Bühne der großen Weltveränderung, so der Theologe.

„Ich freue mich, dass ich gemeinsam mit meinen Kindern an der Verkündigung der Weihnachtsgeschichte mitwirken darf“, sagt Volker Schlag. Es ist das dritte Mal, dass er die Christmette in St. Altfrid begleitet.

Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Altfrid-Kirche am Pommernring.

ust

„Jäder nor einen wänzigen Schlock!“ Wer erinnert sich nicht an sie, die kauzigen Lehrer in Heinrich Spoerls „Feuerzangenbowle“, die von ihren respektlosen Schülern an der Nase herumgeführt werden.

22.12.2014

Gifhorn. Am letzten Freitag klickten die Handschellen. Der Tankstellenräuber, der zuletzt am 17. November und am 8. Dezember 2014 Tankstellen an der Braunschweiger Straße und in Kästorf an der Hauptstraße überfallen hatte, konnte nach akribischen Ermittlungen der Kriminalpolizei festgenommen werden.

22.12.2014

Gifhorn. Welcher Doppel-Kinderwagen passt durch die Tür? Wohin mit dem einen Zwilling, wenn der andere gerade gestillt wird? Über diese und alle weiteren Fragen rund um das Glück junger Familien tauscht sich die Zwillingsgruppe der Gifhorner Awo aus.

24.12.2014
Anzeige