Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Teves: Wieder keine Einigung

Gifhorn Teves: Wieder keine Einigung

Es gab im Vorfeld positive Signale zur Situation bei Conti-Teves in Gifhorn - doch im gestrigen Sondierungsgespräch zwischen Werkleitung, Betriebsrat und IG Metall kam eine Einigung über die Verlängerung des Beschäftigungssicherungsvertrag nicht zustande.

Voriger Artikel
„Tiere sind kein x-beliebiges Geschenk“
Nächster Artikel
Stadtmarketing: Gesellschaft ist gegründet

Teves: Es geht um die Zukunft des Standorts Gifhorn.

Quelle: Sebastian Preuß

Das teilte am Dienstag die IG Metall mit.

„Insbesondere das Angebot der Arbeitgeber, künftig nur 15 statt 30 Auszubildende pro Jahr einzustellen, sorgte auf unserer Seite für Ärger“, sagte der Zweite Bevollmächtigte der IG Metall, Lothar Ewald. Die Auszubildenden sollten außerdem keine Übernahmegarantie für den Standort Gifhorn bekommen. „In Zeiten, in denen Facharbeiter dringend gebraucht werden, ist das ein falsches Signal für die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts“, sagte Betriebsratsvorsitzender Uwe Szymanowski.

Und noch ein weiterer Punkt war den Mitarbeiter-Vertretern ein Dorn im Auge: Die Geschäftsleitung habe vorgeschlagen, den Beschäftigungssicherungsvertrag neun Monate weiterzuführen. Betriebsrat und IG Metall hatten jedoch eine 15-monatige Verlängerung gefordert, um alle Aspekte des künftigen Vertrags ausführlich diskutieren zu können. Denn: „Es sind sehr viele Punkte zu klären, von der künftigen Ausbildung bis zu neuen Produkten, die den Standort langfristig sichern sollen“, so Ewald.

Anfang Januar soll nun die Belegschaft in einer Betriebsversammlung informiert werden. Noch für Januar strebe die IG Metall ein weiteres Sondierungsgespräch an, so Ewald.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr