Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Teves-Arbeitsplätze: Rat unterschreibt Resolution

Gifhorn Teves-Arbeitsplätze: Rat unterschreibt Resolution

Gifhorn. Das war ein klares Votum vom Rat der Stadt: Einstimmig beschloss er gestern Abend eine Resolution für den Erhalt von 680 Arbeitsplätzen bei Teves in Gifhorn.

Voriger Artikel
Wohnmobil-Standplätze bald nicht mehr gratis
Nächster Artikel
Ab Sonntag kommt der Fernbus

Resolution unterzeichnet: Die Stadt fordert Continental auf, den Arbeitsplatzabbau bei Teves zurück zu nehmen.

Quelle: Photowerk (mpu/Archiv)

Albrecht Düsel (SPD) bedankte sich bei den Ratskollegen aller Fraktionen und Gruppen, mitzumachen - „um hier das Böse von Gifhorn abzuwenden“. Mit der Resolution, die im Anschluss an die Abstimmung gleich unterzeichnet wurde, fordert die Stadt den Konzern Continental auf, die Entscheidung über den Arbeitsplatzabbau zurück zu nehmen oder aber mit neuen zukunftsorientierten Produktionsbereichen für neue Arbeitsplätze am hiesigen Standort zu sorgen.

Mehrheitlich - nicht einstimmig - war das Ja zum Bebauungsplan Lüneburger Straße. Sowohl SPD, als auch Dr. Stefan Armbrecht stimmten gegen eine Bebauung mit Stadtvillen. Für die SPD „macht dieses Projekt deutlich, dass in Gifhorn etwas fehlt: dass nämlich eine Entwicklung ganzheitlich betrachtet werden kann“, spielte Düsel auf die Forderung seiner Fraktion nach einem Stadtbaurat an, die einige Tagesordnungspunkte zuvor unter dem Stichwort Zielvereinbarung für den Haushalt 2016 schon einmal Thema war. Unter anderem weil der Stadtbaurat in dem Papier nicht auftaucht, enthielt sich die SPD bei dieser Abstimmung.

Den Weg frei machte der Rat für den städtebaulichen Vertrag und den Bebauungsplan zur Polizei-Erweiterung, für die Veränderungssperre an der Bergstraße, die die Neuplanung des alten Klinikgeländes sicher stellen soll, und die neuen Bewirtschaftungsgrundlagen für die Dorfgemeinschaftshäuser.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr