Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Tempolimit ist hier nicht erforderlich"

Westerbeck "Tempolimit ist hier nicht erforderlich"

Westerbeck. Viel diskutiert wurde in jüngster Zeit ein Tempolimit auf dem Dannenbütteler Weg (AZ berichtete). Zentrale Forderung: Tempo 30. Doch die scheint wenig Aussicht zu haben. Die AZ hakte bei Reinhard Preuß, dem Verkehrsexperten der Gifhorner Polizei nach.

Voriger Artikel
Thomas Krug ist neuer GdP-Chef
Nächster Artikel
Amerikaner suchen weiter

Viel diskutiert: Der Plan, eine Tempo-30-Zone auf dem Dannenbütteler Weg in Westerbeck einzurichten, hat wenig Aussicht auf Erfolg.

Quelle: Chavier

„Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer ist hier nicht erforderlich“, so Preuß. Der Sinn einer Geschwindigkeitsreduzierung sei es, Unfälle zu verhindern. Doch: „Hier gibt es keine Unfälle, die auf zu hohe Geschwindigkeit zurückzuführen sind.“ Deshalb müsse auch das Tempolimit nicht herabgesetzt werden.

Kürzlich hatte Ortsratsmitglied Andreas Kautzsch (BIG) eine verdeckte Verkehrsmessung mit einem professionellen Leihgerät vorgenommen. Das Geräte hatte 50 Meter hinter dem Ortsschild gestanden. Wichtigste Ergebnis laut Kautzsch: „Ins Dorf hinein war jedes vierte bis fünfte Fahrzeug zu schnell.“

Wie Reinhard Preuß betonte, könne man durchaus eine Messung kurz hinter dem Ortsschild vornehmen. „Wir würden aber eine zweite Messung, etwa 150 Meter dahinter, durchführen.“ Das werde aus „Fairnessgründen“ gemacht. Natürlich müsste jeder Autofahrer ab der Ortstafel 50 Stundenkilometer fahren.

Die Erfahrung zeige jedoch, dass die meisten erst später dieses Tempo erreichen würden. Preuß verweist darauf, dass die Gemeinde durchaus bauliche Veränderungen vornehmen können - das jedoch nur in Absprache mit dem Landkreis als Straßenlastträger. „Will man die Geschwindigkeit wirklich deutlich reduzieren, so eignet sich dafür am besten ein Kreisverkehr“, so der Verkehrsexperte.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr