Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Tempo 30: Ohne Blitzer völlig zwecklos?

Wettmershagen Tempo 30: Ohne Blitzer völlig zwecklos?

Wettmershagen. Seit fast 100 Tagen stehen die Tempo- 30-Schilder an den Ortseingängen (AZ berichtete). Jahrelang haben die Wettmershäger dafür gekämpft - doch halten sich die Auto- und Brummifahrer nun überhaupt daran? „Nein“, sagen mehrere Anwohner und fordern Kontrollen durch die Polizei.

Voriger Artikel
Eiswasser und Stromschläge
Nächster Artikel
Winkel: Audi A6 gestohlen

Gerast wird weiter, kontrolliert wird nicht: Nina (v.l.) und Oliver Bischoff sowie Christiane und Nicole Klose sind enttäuscht.

Quelle: Photowerk (til)

Doch die Beamten lehnen ab.

Am 1. November wurden die Schilder aufgestellt - vorangegangen waren bittere Auseinandersetzungen der Bürger mit den Behörden. Sogar mit einer Klage drohte der eigens für dieses Ansinnen gegründete Bürgerverein - letztlich gab Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) aber nach und billigte die von seinem Amtsvorgänger Jörg Bode (FDP) abgebügelte Anordnung des Gifhorner Kreisverkehrsamtes.

„Gebracht hat‘s aber trotzdem nichts“, ist Nina Bischoff, Anwohnerin der Ortsdurchfahrt, von rücksichtslosen Auto- und Brummifahrern enttäuscht. „Vor wenigen Tagen ist sogar jemand mit Tempo 62 durch den Ort gebrettert“, berichtet Christiane Klose - von ihrem Grundstück aus hat sie schließlich einen perfekten Blick auf die Tempomesstafel.

„Weder Auto- noch Lastwagen- oder Schulbusfahrer halten sich ans neue Tempolimit - nicht mal alle Anwohner“, sagt Oliver Bischoff. „Und wenn man mit 30 Stundenkilometern durchs Dorf fährt, wird man sogar noch angehupt“, beklagt Nicole Klose. „Überall wird geblitzt - warum bei uns nicht?“, fragt Nina Bischoff.

Warum eigentlich nicht, liebe Polizei? „Weil es nicht unsere Aufgabe ist, verkehrspolitische Entscheidungen durchzusetzen, sondern Unfälle zu verhindern“, sagt Reinhard Preuß, Verkehrssicherheitsexperte der Gifhorner Polizeiinspektion. „Und weil‘s in Wettmershagen so gut wie keine Unfälle gibt, brauchen wir dort auch nicht zu blitzen.“ Das wäre ja bloß Geldmacherei, ergänzt Polizeisprecher Thomas Reuter.

til

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Endspurt in der Fußball-Bundesliga: Wo landet der VfL Wolfsburg?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr