Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Technischer Defekt war Brandursache

Meinersen Technischer Defekt war Brandursache

Meinersen. Die Ursache für das Feuer in Meinersen in der Nacht zum Samstag (AZ berichtete) steht fest: Ein technischer Defekt in der Elektroinstallation setzte das Wohnhaus in Brand.

Voriger Artikel
Forum zum Thema Wohnen im Alter
Nächster Artikel
Auf der Stadiontribüne Kinofilme ansehen

Meinersen: Bei einem Gebäudebrand entstanden rund 100.000 Euro Sachschaden - die Ursache steht jetzt fest.

Quelle: Photowerk (mpu)

Menschen wurden nicht verletzt.

In der Zweitküche, die auch zum Bügeln genutzt wurde, kam es zu dem Brand: „Die Elektroanlage hatte dort einen Defekt“, erläutert Polizeisprecher Lothar Michels das Ergebnis der Brandermittlungen. Die Polizei habe das Haus inzwischen frei gegeben. Unter Umständen nehme aber auch die Versicherung noch Untersuchungen vor.

Abgesehen davon ist das Gebäude bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Bewohner - darüber hinaus waren zum Zeitpunkt des Brandes auch Gäste im Haus - sind laut Michels bei Verwandten untergekommen. Bei dem Brand in der Nacht zum Samstag waren rund 100 Feuerwehrleute aus acht Wehren im Einsatz. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 150.000 Euro.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Die Volksbank BraWo sucht für sich und ihre Tochtergesellschaften personelle Verstärkung. Kommen Sie ins BraWo-Team, und setzen Sie auf eine sichere Zukunft mit vielen Perspektiven! mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr