Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tausende bummeln und feilschen in der Innenstadt
Gifhorn Gifhorn Stadt Tausende bummeln und feilschen in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 27.05.2018
Bummeln und Feilschen in der Innenstadt: Dank einer Ausnahmegenehmigung lockte der Gifhorner City-Flohmarkt am gestrigen Sonntag viele Schnäppchenjäger an. Quelle: Cagla Canidar
Gifhorn

Bummeln, feilschen, Schnäppchen machen: Tausende nahmen es am Sonntag dankbar an, in Gifhorn über den City-Flohmarkt zu schlendern und zuzuschlagen. Die Stadt hatte die Veranstaltung trotz Oberlandesgerichts-Urteil genehmigt.

Enrico Dittberner stöbert alte Schallplatten durch. „Dann stirbt der Flohmarkt“, kommentiert der Familienvater das Urteil des OLG, gewerbliche Flohmärkte sonntags zu verbieten. Der Gifhorner ist am liebsten gerade am Sonntag auf Flohmärkten unterwegs. „Weil ich da frei habe, weil dann die Ruhe dafür da ist.“ Samstags? „Da haben wir Fußball. Da haben wir andere Termine. Wir würden einfach nicht dazu kommen.“

Wäre noch Platz an einem Samstag für den Flohmarkt in der Fußgängerzone?, fragt sich Flohmarkt-Besucherin Kerstin Habenicht und beantwortet das gleich selbst: Wohl kaum. Flohmarktstände und Geschäfte würden sich gegenseitig behindern, meint die Gifhornerin. „Wo sollen dann die Stände stehen?“ Und in die Fußgängerzone gehöre der City-Flohmarkt – „Die Leute gehen doch gern durch die Stadt“ –, was somit nur sonntags funktioniere. Ansonsten sei die Innenstadt sonntags ja doch leer.

Nur jeder fünfte Verkäufer darf gewerblich sein

Auch auf der anderen Seite der Verkaufstische ist man froh, dass die Stadt den Cityflohmarkt ausnahmsweise als Traditionsveranstaltung wieder genehmigt hat – unter Auflagen wie dass maximal nur jeder fünfte Verkäufer gewerblich sein darf. „Sonst würden wir uns hier nicht hinstellen“, sagt Heidi Ruigies aus Vollbüttel. Sie hat zusammen mit Silvia Bosse ihren privaten Stand aufgestellt. „Die meisten haben doch nur sonntags die Muße, die Ruhe. Das erhöht die Verkaufschancen.“ An anderen Tagen würde sie wohl kaum etwas los werden.

„Das ist der beste Tag“, sagt auch ein gewerblicher Verkäufer über den Sonntag. Am Samstag müssten einfach noch zu viele Leute arbeiten – oder sie hätten noch anderes zu erledigen und für einen Flohmarktbummel keine Ruhe. Die Vollbüttelerin Bosse kann über die Regulierung nur den Kopf schütteln: „Immer dieses Alles-verbieten.“

Von Dirk Reitmeister

Buntes Programm und nützliche Infos: Zahlreiche Gifhorner bummelten am Samstag über die Festmeile beim Tag der Senioren.

27.05.2018

Auf kleinen Rollen und in großer Runde durch die Stadt: Zahlreiche Gifhorner machten sich zur Skate-Night des MTV auf. Ein Selbstläufer ist diese Veranstaltung nicht.

27.05.2018

Gleich zwei Kracher setzten am Wochenende „Unser Aller Festival“ in Gifhorn fort. Am Freitagabend rockten Liedfett, am Samstagabend Antje Schomaker den Kultbahnhof.

27.05.2018