Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tausende Besucher kommen zum Frühlingsmarkt

Gifhorn Tausende Besucher kommen zum Frühlingsmarkt

Gifhorn. „Es waren wieder ein paar Tausend Besucher“, freute sich Iris Bleyer, Leiterin der Zweigwerkstatt der Lebenshilfe im Heidland, wo am Samstag der alljährliche Frühlingsmarkt verbunden mit einem Tag der offenen Tür stattfand.

Voriger Artikel
Pop und Metall beim Fuzo-Rock
Nächster Artikel
Ein gelungener Abend in einer heilen und fröhlichen Welt

Frühlingsmarkt der Lebenshilfe: Ein großes Angebot an Frühblühern erwartete die Besucher.

Quelle: Cagla Canidar

Der Besucherandrang bei kühler Vorfrühlings-Witterung war so groß, dass schon drei Stunden nach Beginn der außerordentlich beliebten Veranstaltung alle 1000 Lose der Tombola vergriffen waren - sicherlich auch, weil sich - dank Sponsoren - hinter jedem Los ein Gewinn verbarg.

Im Mittelpunkt des Angebots stand der Jahreszeit gemäß ein großes, qualitativ hochwertiges Angebot an Frühblühern wie Stiefmütterchen und Primeln inklusive Pflanz-Service: „Die Besucher können Schalen und Töpfe mitbringen, die hier bepflanzt werden“, so Bleyer.

Feil geboten wurden auch Holzarbeiten wie Nistkästen für Vögel und Deko-Figuren. Erstmals beteiligt war auch der Metallbereich, der trendige Garten-Deko aus schnell rostendem, laser-geschnittenem Corte-Stahl vorstellte. „Auch alle anderen Bereiche stellen sich heute vor“, erklärte Bleyer.

Ein weiterer Schwerpunkt des Angebots gehörte in den kulinarischen Bereich und kam aus der hauseigenen Küche, die ansonsten auch Schulen und Kindergärten beliefert und täglich rund 800 Mahlzeiten produziert. Dem Frühlingsmarkt bescherte sie neben Hochzeitssuppe und Hamburgern eine Pilzpfanne. Und auf dem Freigelände wurde Bratwurst gegrillt, während nebenan die Hit-Püraten für Begleitmusik sorgten.

Auch für die rund 120 Beschäftigten der Werkstätten sei der Frühlingsmarkt „ein schöner Tag, an dem sie mit Stolz ebenso ihre Produkte präsentieren wie die persönlichen Fortschritte, die sie gemacht haben“, so Bleyer.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr