Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tankstellenraub: Fahndung läuft auf Hochtouren
Gifhorn Gifhorn Stadt Tankstellenraub: Fahndung läuft auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 29.10.2018
Tatort Meine: Die Polizei fahndet mit Hochdruck nach dem Tankstellenräuber. Quelle: Michael Franke
Meine/Gifhorn

„Wir sind optimistisch und hoffen, dass wir den Täter bald dingfest machen können“, sagt Gifhorns Polizeisprecher Thomas Reuter. Eine Verbindung zu den Tankstellenüberfällen in Gifhorn und Gamsen könne jedoch ausgeschlossen werden.

Mitarbeiterin mit Waffe bedroht

Die Ermittler seien seit dem Wochenende dabei, die gesicherten Spuren auszuwerten. „Dabei spielen auch die Aufnahmen der Überwachungskamera eine entscheidende Rolle“, sagt Reuter. Der Täter – er soll zwischen 20 und 25 Jahren alt, 175 Zentimeter groß und dunkelhaarig gewesen sein – habe den Überfall unmaskiert verübt, bestätigt der Polizeisprecher. Am Samstag gegen 4 Uhr habe er eine Tankstellenmitarbeiterin im Bereich des Hintereingangs überrascht, sie mit einer Waffe bedroht und Bargeld erbeutet.

Keine Parallelen zu Überfällen in Gamsen und Gifhorn

„Dieses Vorgehen unterscheidet sich deutlich von den Tankstellen-Überfällen Mitte September und Anfang Oktober in Gamsen und Gifhorn“, geht Reuter auf die Vorgehensweisen der Räuber ein. Auch die Täterbeschreibung des Meiner Überfalls stimmte nicht mit den Täterbeschreibungen aus Gamsen und Gifhorn überein – in beiden Fällen seien die Räuber maskiert gewesen und hätten jeweils kurz nach 21 Uhr zugeschlagen (AZ berichtete).

Polizei setzt auf Augenzeugen

Im Meiner Fall setzt die Polizei weiter auf mögliche Augenzeugen. „Schließlich liegt die Tankstelle direkt an der viel befahrenen B 4“, bittet Thomas Reuter unter Tel. 05371-9800 um weitere Hinweise. Für die Ermittler sei die Fluchtrichtung des Täters interessant. „Denkbar ist auch, dass er in Tatortnähe ein Fahrzeug geparkt hat, mit dem er dann entkommen ist“, so Reuter.

Von Uwe Stadtlich

Mehr Geld für Straßen und Radwege – und das nicht zu knapp: Mit diesem Ergebnis kamen die Kreistagsfraktionen von CDU und Unabhängigen von ihrer Haushaltsklausur aus Halberstadt zurück. Aber was sagen die Koalitionspartner von SPD und FDP dazu?

29.10.2018

Großer Bahnhof am Schützenplatz: USK und BSK weihten am Wochenende ihren gemeinsam digitalisierten Schießstand ein. Kostenpunkt: rund 60.000 Euro.

29.10.2018

Aus ungeklärter Ursache verunglückte am Montag gegen 12.15 Uhr ein 71-jähriger Gifhorner auf der Winkeler Straße schwer.

29.10.2018