Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Tagesmütter lassen sich über die Schulter schauen

Gifhorn Tagesmütter lassen sich über die Schulter schauen

Gifhorn. Veronika Tews ist Hochbauingenieurin - ein Herz für Kinder hat sie jedoch dazu gebracht, einen völlig anderen Berufsweg einzuschlagen. Seit mehr als zwei Jahren ist die Gifhornerin engagierte Tagesmutter. In ihrem Haus an der Braunschweiger Straße kümmert sie sich täglich liebevoll um bis zu fünf Kinder.

Voriger Artikel
Freies WLAN an Bus-Haltestellen in Gifhorn
Nächster Artikel
Sexueller Missbrauch: 57-Jähriger verurteilt

Ein Herz für Kinder: Beim Tag der Kindertagespflege ließ sich die Gifhorner Tagesmutter Veronika Tews gestern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Quelle: Michael Uhmeyer

Bei ihrer Arbeit ließ sie sich gestern am Tag der Kindertagespflege einmal über die Schulter schauen.

Ein Jahr lang hat sich die Akademikerin zur Tagesmutter ausbilden lassen. „Das ist überhaupt die Voraussetzung dafür, dass man vom Jugendamt des Landkreises die Zulassung als Tagesmutter bekommt“, erläutert die Gifhornerin, die auch integrative Betreuung anbietet.

Im Gegensatz zur Kinderbetreuung in einem Hort oder in einer Kita erfolgt die Beaufsichtigung durch Tagesmütter zumeist im kleinen Verhältnis, so dass in der Regel eine individuelle Unterbringung des Kindes sichergestellt werden kann.

„Der Bedarf in der Kinderbetreuung ist gestiegen“, weiß Tews. Darum absolviere derzeit auch ihr Freund - ein Deutsch-Afrikaner - eine Ausbildung als Tagesvater, um sie tatkräftig zu unterstützen.

Lernen mit allen Sinnen, Förderung der Selbstständigkeit und die Förderung der Grob- und Feinmotorik durch Spielen an der frischen Luft sowie Basteln und Malen: Veronika Tews achtet darauf, dass „ihre Kinder“ einen geregelten Tagesablauf haben.

„Ich lege Wert auf Strukturen - das gibt den Kindern Sicherheit“, weiß Tews. Das Vorlesen von Märchen und das gemeinsame Mittagessen gehören dazu. „Ich bin Tagesmutter mit Leib und Seele“, sagt die Gifhornerin.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr