Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Tag der offenen Tür bei der Diakonie
Gifhorn Gifhorn Stadt Tag der offenen Tür bei der Diakonie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.10.2018
Tag der offenen Tür: Besucher schauten unter anderem den Kfz-Fachleuten in der Diakonie über die Schulter. Quelle: Cagla Canidar
Kästorf

Türen und Fenster – ja, das war einmal. Die Tischlerei der Diakonie hat sich komplett neu aufgestellt. „Wir fertigen Küchen, wir fertigen Treppen“, sagt Hans-Jürgen Timme von den Diakonischen Betrieben. Auch in individueller Anfertigung, ergänzt Uwe Helms. Neu im Programm sind höhenverstellbare Bürotische. Und in Braunschweig haben die Kästorfer jetzt einen Zuschlag für einen Auftrag über 60 Küchen bekommen. Timme: „Das ist der erste große Auftrag.“

„Wir wollen etwas aufarbeiten lassen“, sagt ein Ehepaar aus Tiddische, das sich die Tischlerei anschaut, nachdem es in der AZ vom Tag der offenen Tür gelesen hat. Sie hätten nicht gedacht, dass die Diakonie so einen Tischlerei-Betrieb habe. „Wir waren einmal vor ein paar Jahren in der Gärtnerei.“

Fahrzeug-Aufbereitung, Reparatur aller Marken und Reifenhotel: Die Kfz-Werkstatt der Diakonie ist Innungsbetrieb und hat schon einige Stammkunden, darunter auch Firmen aus der Region mit ihren Fuhrparks. An drei Tagen in der Woche sei auch die Dekra vor Ort, erfuhren die Besucher beim Tag der offenen Tür.

In der Tischlerei sind laut Helms sechs Facharbeiter, zwei Auszubildende und zwei Kräfte in Qualifizierungsmaßnahmen beschäftigt. In der Kfz-Werkstatt ist die Belegschaft größer: Dort arbeiten inzwischen 30 Fachkräfte, vier Lehrlinge, zwei unbegleitete Flüchtlinge, die eine Ausbildung absolvieren, und sieben Kräfte in Qualifizierungsmaßnahmen.

„Wir wollen auch sie fit machen für den ersten Arbeitsmarkt“, sagt Timme über die Kräfte in den Qualifizierungsmaßnahmen.

Von Dirk Reitmeister

2900 Gifhorner, deren Grundstücke an stark befahrenen Durchgangsstraßen und Einfallstraßen liegen, müssen für den Winterdienst zukünftig mehr zahlen. Der Abwasser- und Straßenreinigungsbetrieb der Stadt Gifhorn (SG) plant eine Anpassung der Gebühren. Notwendig wird die Änderung durch ein Urteil des Lüneburger Oberverwaltungsgerichts (OVG). Die neue Satzung soll 2020 in Kraft treten.

23.10.2018
Gifhorn Stadt Info-Veranstaltung der IHK im Schloss Gifhorn - Rittersaal: Experten-Tipps für Existenzgründer

Mit einer eigenen Geschäftsidee den Weg in die Selbstständigkeit wagen: Experten standen angehenden Unternehmerinnen und Unternehmern am Freitagnachmittag beim Gründungstag im Rittersaal des Schlosses Rede und Antwort. Eingeladen hatte die IHK Lüneburg-Wolfsburg.

19.10.2018

T-Rex und Co. auf dem Gifhorner Schützenplatz: Die zweitägige Erlebnis-Ausstellung „Dinosaurier im Reich der Urzeit“ gastiert in Gifhorn.

19.10.2018