Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt TÜV für Brot und Brötchen mitten in der Fußgängerzone
Gifhorn Gifhorn Stadt TÜV für Brot und Brötchen mitten in der Fußgängerzone
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 30.07.2014
TÜV für Brot und Brötchen: Die Bäcker-Innung lässt ihre Produkte von Fachleuten unter die Lupe nehmen. Quelle: Uhmeyer
Anzeige

Brotprüfer Isensee, der für die Akademie des deutschen Bäckerhandwerks in elf von 16 Bundesländern im Einsatz ist,  begutachtete mehr als 30 verschiedene Brötchen und 40 verschiedene Brotsorten.

Form und Aussehen, Oberflächen- und Krusten-Eigenschaft, Lockerung und Krumenbildung sowie Elastizität: Gericke und Isensee, die bei ihrer Bewertung nicht wussten, aus welchem Betrieb die geprüften Produkte stammen, pflegten die Ergebnisse im Anschluss sofort in einen Computer ein.

„100 Punkte sind zu vergeben – alleine 30 Punkte gibt‘s für den Geschmack“, zeigte sich Isensee bereits nach der Prüfung der Brötchen begeistert. „Alle Resultate liegen im guten bis sehr guten Bereich.“

Obermeister Herbert Meyer hält die freiwillige Selbstkontrolle durch den DLG-Fachmann für gut: „Die Unternehmen wissen danach, wo sie stehen – in einer Sprechstunde gibt‘s im Anschluss Tipps.“

Den Bürgern gefiel die öffentliche Aktion der Bäcker-Innung auch: Sie kosteten leckere Proben und drehten am Glücksrad.

ust

  • Dieser Text wurde aktualisiert

Ein starkes Unwetter mit heftigen Regenfällen über Teilen Niedersachsens hat zum Dauereinsatz der Feuerwehren vor allem im Nordharz und im Raum Gifhorn geführt.

31.07.2014

Acht Studierende aus Xanthi absolvieren derzeit Praktika in Gifhorner Betrieben. Zwei jungen Griechen hat die Aller-Zeitung bei ihren Aufgaben über die Schulter geschaut.

01.08.2014

Mehr als 60 Einsätze, vor allem im Gifhorner Stadtgebiet, verzeichnete die Einsatzleitstelle gestern Abend wegen des Starkregens. Im Rühener Neubaugebiet Museleitsche II musste die Feuerwehr Rohbauten sichern - sie drohten abzurutschen.

29.07.2014
Anzeige