Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt TÜV-Plakette trotz Schummel-Software
Gifhorn Gifhorn Stadt TÜV-Plakette trotz Schummel-Software
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 16.10.2015
Keine Angst vor dem TÜV: Besitzer von VW-Dieseln müssen sich keine Sorgen machen, wegen der Schummel-Software keine Plakette zu erhalten. Quelle: Christoph Wolter
Anzeige
Gifhorn

„Vereinzelnd wird man angesprochen“, berichtet Stationsleiter Mike Igney von verunsicherten Autofahrern, die nach Bekanntwerden des Abgasskandals ihren Volkswagen zur regulären Untersuchung bringen mussten. Und er beruhigt: „Da muss man sich jetzt keine Extra-Gedanken machen.“

Denn: „Das sind völlig andere Werte, die wir hier messen“, erklärt Igney. „Wir prüfen wie bisher.“ Und wenn der Wagen wie bisher die Werte erreicht, die er nach den Vorgaben der Hauptuntersuchung erreichen muss, gibt es laut Igney auch die Plakette - egal ob der Motor die Schummelsoftware hat. Der Abgas-Skandal „hat mit der normalen Serienüberwachung nichts zu tun“.

Nach Auskunft von Automobilclubs müssten sich die Dieselfahrer auch keine Sorgen um die grüne Umweltplakette machen. Die bezieht sich auf die Rußpartikel, der Abgasskandal dreht sich aber um die Stickoxide.

Igneys Rat an die Autofahrer: „Die sollen alle in Ruhe auf die Benachrichtigung von VW warten.“ Der Konzern will im kommenden Jahr die Umrüst-Aktion durchziehen.

rtm

Auf dem Ausbildungsmarkt benachteiligte Jugendliche in eine Ausbildung zu bringen, das ist das Ziel des Fördervereins ready4work. 545 zusätzliche Lehrstellen hat die Initiative seit 2003 bereits mitfinanziert. Die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg unterstützt dieses Engagement mit einer Spende in Höhe von 5000 Euro.

13.10.2015

Leiferde. Schäfer Carlo Laser ist sauer. Am Samstag hat ein frei laufender Hund seine Schafherde bei Leiferde gehetzt. „Zwei Schafe starben durch den Stress, ein weiteres Tier wurde schwer verletzt“, fordert der 60-Jährige eine Einhaltung der ganzjährig geltenden Anleinpflicht. „Kontrollen finden nicht statt“, wirft Laser Behörden und Polizei Untätigkeit vor.

15.10.2015

Gifhorn. Für 240 Freiherr-vom-Stein-Schüler fand Unterricht gestern im Theatersaal der Stadthalle Gifhorn statt. Dort nahmen sie an einem ganz besonderen Präventionsprogramm teil: Im Auftrag von Kinderschutzbund und der Krankenkasse Knappschaft sinnierte Kabarettist und Schauspieler Eisi Gulp über Alkohol- und Drogenmissbrauch.

12.10.2015
Anzeige