Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
TU-Rakete schlägt in Wohnhaus ein

Gifhorn TU-Rakete schlägt in Wohnhaus ein

Leiferde. Das Flugobjekt, das am Sonntagnachmittag in ein Wohnhaus in Leiferde einschlug, war eine Experimental-Rakete von Studenten der TU Braunschweig.

Voriger Artikel
Erster Dorfflohmarkt kommt gut an
Nächster Artikel
Gifhorns Kaninchengarten: Bauarbeiten kommen voran

Einschlag ins Wohnhaus: Bei dem Flugobjekt handelte es sich um eine Experimental-Rakete von Studenten der TU Braunschweig.

Quelle: Archiv

Bei dem Flugunfall wurde niemand verletzt (AZ berichtete exklusiv): Die drei Bewohner, eine Mutter mit zwei Kindern (2,5 und sechs Jahre) waren gerade nicht zuhause.

Aus bislang ungeklärter Ursache ist die auf dem Modellflugplatz bei Hillerse mit Sondergenehmigung abgefeuerte Rakete außer Kontrolle geraten, so die Polizei Gifhorn und die Pressestelle der TU Braunschweig. Gegen 15.30 Uhr schlug das Geschoss ins Dach des Einfamilienhauses Im Sumorgen in Leiferde, durchquerte teilweise das Kinderzimmer und durchschlug die Wand oberhalb des Wickeltischs des zweieinhalbjährigen Sohns.

„Wir bedauern es sehr, dass es zu dem Unfall gekommen ist“, sagte eine Sprecherin der TU. Das zuständige Institut werde analysieren, wie es zum technischen Defekt des Flugkörpers gekommen ist.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr