Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
T-Home nicht kündbar: „Reine Abzocke ist das“

Gifhorn T-Home nicht kündbar: „Reine Abzocke ist das“

Gifhorn. „Reine Abzocke ist das“: Michael Kostrewa ärgert sich darüber, dass er seinen T-Home-Entertain-Vertrag mit der Telekom nicht kündigen kann.

Voriger Artikel
Kinderkrippe: Ein Kuchen von den Nachbarn zum Start
Nächster Artikel
Prozess gegen mutmaßliche Bankräuber von Hillerse beginnt

Ärgert sich über T-Home: Michael Kostrewa.

Quelle: Photowerk (sp)

Der 46-jährige Gifhorner schloss den Vertrag 2009 ab: „Da kam das Angebot mit Telefon, Internet und Fernsehen gerade auf den Markt.“ Es sei ihm „am Telefon aufgequatscht“ worden: „Von einer festen Laufzeit wurde nichts gesagt“, beklagt Kostrewa die „nicht fach- und sachgerechte Beratung. Ich hätte mich darauf sonst garantiert nicht eingelassen.“

Jetzt ist Kostrewa von der Tilsiter Straße nach Winkel umgezogen. Beim Anruf bei der Telekom fiel der Sozialarbeiter aus allen Wolken, als man ihm erklärte, er könne den Vertrag nicht kündigen. Das Abo verlängere sich um jeweils ein Jahr, wenn nicht vorher fristgerecht gekündigt würde. Michael Kostrewa soll bis Juni 2014 fast 40 Euro im Monat zahlen. Mitnehmen kann er den Anschluss auch nicht - in der neuen Wohnung besteht ein Anschluss von Kabel Deutschland. „Ein Unding“, findet Kostrewa.

„In der Auftragsbestätigung ist Herr Kostrewa ausdrücklich auf die Mindestvertragslaufzeit sowie auf die Kündigungsfrist hingewiesen worden“, so Telekom-Sprecherin Nicole Schmidt. Umzüge von Kunden seien natürlich kein Einzelfall: „Aber das bedeutet kein Recht auf ein automatisches Ende des Vertrags.“ In der Mehrzahl zögen die Kunden mit ihrem Anschluss um.

Im Fall Kostrewa könne die Telekom eine Kündigung bei gleichzeitigem Schadenersatz für die Restlaufzeit anbieten: Statt rund 300 Euro würden etwa 150 Euro mit der Schlussrechnung fällig werden.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr