Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
„Super Nanny“ lehnt autoritäre Erziehung ab

Gifhorn „Super Nanny“ lehnt autoritäre Erziehung ab

Als „Super Nanny“ sorgte Katharina Saalfrank bei RTL für hohe Einschaltquoten. Gestern diskutierte Deutschlands bekannteste Pädagogin auf Einladung des SPD-Bundestagsabgeordneten Hubertus Heil im Deutschen Haus mit Erzieherinnen, Lehrerinnen und Vertreter des Gifhorner Kinderschutzbundes.

Voriger Artikel
Lebensräume verbinden entlang der Ohre
Nächster Artikel
Allerlei aus Zwetschgen

Ex-„Super Nanny“ in Gifhorn: Hubertus Heil hatte gestern Katharina Saalfrank zu einer Diskussionsrunde eingeladen.

Quelle: Photowerk (cc)

In ihrem gerade erschienenen Buch „Du bist ok, so wie du bist. Das Ende der Erziehung“ rechnet die 41-Jährige mit der autoritären Erziehung ab.

Beziehung statt Erziehung müsse in einer sich im Wandel befindlichen Gesellschaft im Mittelpunkt stehen, forderte die Wahl-Berlinerin, die Mutter von vier Söhnen ist.

„Viele Kinder bekommen von ihren Eltern keine klaren Antworten mehr, weil sich Väter und Mütter nicht positionieren können oder die Zeit für Beziehung fehlt“, steht für die gebürtige Limburgerin fest.

Um mehr Zeit für Kinder zu haben, seien flexiblere Arbeitszeiten nötig, ergänzte Heil.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Wie schwer wiegt der Gomez-Ausfall?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr