Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Subway: In sechs Monaten soll Eröffnung sein

Gifhorn Subway: In sechs Monaten soll Eröffnung sein

Gifhorn. Seit 2012 steht ein Gebäudekomplex aus Stahl und Glas als Bauruine an der Braunschweiger Straße - nur unweit von Media Markt und Famila. Viele Gifhorner sind von diesem Anblick genervt.

Voriger Artikel
„Das finden wir klasse und nachahmenswert“
Nächster Artikel
Feuerwehr rettet Hund aus der Ise

Braunschweiger Straße: In einem halben Jahr soll Subway eröffnen.

Quelle: Sebastian Preuß

Mehrfach hatte Subway die Eröffnung einer Filiale angekündigt. „Es gibt verbindliche Verträge - wir werden in einem halben Jahr eröffnen“, versichert nun Subway-Gebietsbetreuer Bernd Wagner.

Die Tatsache, dass das Gebäude seit Jahren an markanter Stelle als Bauruine in der Landschaft stehe, habe Subway nicht zu verantworten, verweist Wagner auf die Vorgeschichte des Gebäudes. Ursprüngliche Pläne hätten an dieser Stelle nämlich einen Coffee-Shop vorgesehen - der Betreiber sei dann jedoch Pleite gegangen.

Hinzu gekommen sei, dass der Eigentümer das Gebäude an ein ausländisches Konsortium verkauft habe. Verhandlungen, die Subway geführte habe, seien anfänglich auf Grund von Sprachbarrieren nicht ganz einfach gewesen. „Jetzt klappt es problemlos - der neue Eigentümer bringt zu Gesprächsterminen immer einen Dolmetscher mit“, so Wagner.

Den derzeitigen Stillstand auf der Baustelle erklärt Wagner damit, dass Platz für Personal- und Büroräume geschaffen werden müsse. „Dazu sind Umbauten am Gebäudebestand notwendig, bauliche Voraussetzungen müssen geschaffen werden - und das wird zur Zeit geprüft“, erläutert er.

„So eine Bauruine will keiner haben“, kann Wagner den Unmut von Stadt und Anwohnern verstehen. „Der neue Eigentümer hat jedoch die verbindlichen Verträge übernommen und hält sich daran - in einem halben Jahr geht‘s los“, versichert Bernd Wagner.

Stadtsprecherin Annette Siemer bedauert „den Leerstand an exponierter Stelle“. Eine Rechtsgrundlage, um bauordnungsrechtlich einzugreifen, habe die Stadt bisher nicht gehabt. Am 1. Juli sei jedoch ein Bauantrag für den Umbau des genehmigten Gastronomiebetriebes eingegangen, ergänzt Siemer.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Immer wieder werden Autofahrer, die viel zu schnell unterwegs sind, erwischt. Brauchen wir härtere Strafen für Raser?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr