Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Sturmbilanz: „Wir sind mit blauem Auge davon gekommen“

Landkreis Gifhorn Sturmbilanz: „Wir sind mit blauem Auge davon gekommen“

„Wir sind noch einmal mit einem blauen Augen davon gekommen“, zieht Polizeisprecher Thomas Reuter eine Bilanz der Sturmschäden, die Orkantief Christian im Landkreis Gifhorn angerichtet hat. Ordnungshüter und Feuerwehren waren bis Montagabend im Dauereinsatz.

Voriger Artikel
AZ-Facebook-Aktion: Goldbarren geht an Birgit Bruskowski
Nächster Artikel
Eyßelforst-Trasse: Beratung erst 2014

Beschädigt: Das Logo der Hem-Tankstelle wurde vom Sturm herunter geweht. Gestern war wieder alles in Ordnung.

Quelle: Michael Uhmeyer

Ab dem frühen Nachmittag standen auch in der Rettungsleitstelle die Telefone nicht mehr still. Die Disponenten mussten immer wieder Feuerwehren alarmieren, denn umgestürzte Bäume und Äste blockierten Straßen im gesamten Kreisgebiet. Schnell aus dem Weg geräumt war aucjh ein Baum, der gegen 15 Uhr auf die Gleise der Bahnstrecke bei Platendorf gestürzt war.

Zwei Mal krachten am Montagnachmittag zudem Autos in Bäume, die auf Fahrbahnen lag. „Zum Glück gab‘s dabei nur leichte Blechschäden“, so Reuter. Freigeschleppt werden musste zudem ein Lastwagen im Nordkreis. Eine Orkanböe hatte ihn von der Straße in den Seitenraum gedrückt. Dort fuhr er sich im weichen und feuchten Untergrund fest.

Der Sturm riss ferner Teile der Dachverkleidung der Meiner Hem-Tankstelle herab. „Ein Wagen wurde dadurch beschädigt“, berichtet Reuter.Die Tankstelle wurde sicherheitshalber vorübergehend geschlossen, war gestern morgen aber geöffnet.

„Es gab insgesamt 25 Sturmeinsätze für die Feuerwehren“, bilanziert ein Leitstellen-Sprecher. Schwerpunkte seien Wesendorf, Gifhorn, Isenbüttel und der Papenteich gewesen. Erst in die Abendstunden ging Orkantief Christian die Puste aus. „Ab 19 Uhr beruhigte sich die Lage wieder“, so der Sprecher.

ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr