Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sturm sorgt für Chaos im Kreis

Landkreis Gifhorn Sturm sorgt für Chaos im Kreis

Gifhorn. Eine Viertel Stunde Sturm mit Orkanböen sorgte Sonntagabend im Landkreis für großflächige Stromausfälle, Dutzende von umgestürzten Bäumen auf Straßen, Dächer, Autos, einem LKW und einen ICE bei Isenbüttel.

Voriger Artikel
80 kleine Kinder holen sich eine Goldmedaille
Nächster Artikel
Schmucke Oldtimer am Christinenstift

Spektakulär: Auf der Bahnstrecke Hannover-Berlin bei Isenbüttel fiel ein Baum auf einen ICE. Der Zug konnte nicht weiter fahren, 550 Reisende mussten evakuiert werden.

Quelle: Photowerk (sp)

Polizei und Feuerwehr waren ab 19 Uhr stundenlang im Dauereinsatz. Zeitweise gesperrt waren zahlreiche Straßen, darunter auch die B 188 an der Dragenkreuzung. Stromausfälle gab‘s nach Angaben der LSW vor allem im Norden und im Süden des Landkreises sowie in Neudorf-Platendorf. In Kästorf fiel in einer Nebenstraße eine große Eiche auf einen parkenden DHL-Lastwagen.

Für einen weiteren Großeinsatz sorgte ein Baum, der bei Isenbüttel auf die Bahnstrecke Hannover-Berlin fiel und einen ICE zum Halten zwang. Während des Halts, fiel ein zweiter Baum auf den Zug.

Nach eingehender Untersuchung der Schäden durch Bahn-Mitarbeiter fiel gegen 22.30 Uhr die Entscheidung, dass der ICE nicht weiter fahren kann: Rund 550 Reisende mussten darauf hin aus dem Zug evakuiert werden. Infolge des Vorfalls wurde die Bahnstrecke komplett gesperrt.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt
Schüler-Proteste an Stein-Schule

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr