Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Studenten aus Partnerstadt Xanthi: Hautnahe Einblicke in die Arbeitswelt

Gifhorn Studenten aus Partnerstadt Xanthi: Hautnahe Einblicke in die Arbeitswelt

Acht Studierende aus Xanthi absolvieren derzeit Praktika in Gifhorner Betrieben. Zwei jungen Griechen hat die Aller-Zeitung bei ihren Aufgaben über die Schulter geschaut.

Voriger Artikel
Rühen: Wasser bedroht Neubaugebiet
Nächster Artikel
Regenfluten halten Feuerwehren in Atem

Einblicke gewonnen: Gerasimos Fragkiadoulakis (gr. Bild) schnuppert bei RPT, Stavroula Chocralampidou im ingenieurbüro Tietge.

Quelle: Cagla Canidar (2)

Stavroula Chocralampidou ist für zwei Wochen im Ingenieurbüro Tietge und Partner in Gamsen zu Gast. Dort erstellt sie Planentwürfe am Computer und ist bei regelmäßigen Besichtigungen aktueller Bauprojekte dabei.

„Wegen häufiger Erdstöße werden Häuser in Griechenland anders gebaut als in Deutschland“, hat die 22-Jährige bereits festgestellt. „In den südlichen Ländern ist Stahlbeton verbreitet“, erläutert Geschäftsführer Werner Tietge.

Gifhorn sei eine sehr schöne Stadt mit vielen hilfsbereiten Menschen, berichtet die Studentin, die auch schon erste kulinarische Erfahrungen gesammelt hat: Kürzlich stand ein Schnitzelgericht auf dem Speiseplan.

Hautnahe Einblicke in Arbeitsabläufe erhält Gerasimos Fragkiadoulakis bei RPT in der Hugo-Junkers-Straße 14. Der angehende Bauingenieur durchläuft die Bereiche klassischer Modellbau, Werkzeugbau und Frästechniken.

Zudem erfährt der junge Mann, wie Architekturmodelle in 3D entwickelt werden. „Mittlerweile wird viel in 3D konstruiert“, berichtet Geschäftsführer Uwe Reuss.

Die derzeit heißen Temperaturen bereiten dem Studenten keine Probleme: „Solch ein Wetter ist in Griechenland normal“, sagt der Praktikant. Nach seinen ersten Eindrücken in Bezug auf Gifhorn hebt er „die Ruhe“ hervor. „Das ist in Xanthi etwas anders.“

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr