Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Streit unter Zechkumpanen folgt die Versöhnung
Gifhorn Gifhorn Stadt Streit unter Zechkumpanen folgt die Versöhnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 11.03.2018
Amtsgericht Gifhorn: Ein Streit unter Zechkumpanen war jetzt Thema eines Prozesses.  Quelle: Archiv
Anzeige
Gifhorn

 „Wir haben beide reichlich Alkohol getrunken“, sagt der Angeklagte aus. Weil die Frau Streit gesucht habe, habe er versucht, sie aus der Wohnung zu werfen. „Es kam zum Handgemenge, aber mit einem Holzknüppel habe ich nicht zugeschlagen“, so der Beschuldigte, dessen Anwalt aber im Laufe der Verhandlung erklärte, dass der Knüppel doch zum Einsatz gekommen sein könnte.

Inzwischen haben sich die beiden Streithähne aber längst wieder vertragen – und auch der Sohn der Frau habe dem Mann nichts mehr vorzuwerfen. Er hatte ursprünglich noch angegeben, dass der 66-Jährige ihm gedroht habe, dass er ihn erschießen werde, wenn es Streit gebe. Doch diese Aussage schwächte der 23-Jährige dann vor Gericht ab. Auch zwischen den beiden Männern scheinen die Wogen inzwischen geglättet. Sie waren gemeinsam im Auto des Angeklagten zur Verhandlung gekommen.

„Zwei Zechkumpane sind aneinander geraten – und haben sich wieder vertragen,“ sagte der Richter in der Urteilsbegründung.

Der 66-Jährige wurde wegen gefährlicher Körperverletzung zu 120 Tagessätzen zu je 20 Euro – also zu einer Geldstrafe von 2400 Euro – verurteilt.

Von Frank Reddel

Der Kreistag hat in seiner jüngsten Sitzung die Ausweisung eines neuen Naturschutzgebiets Ise mit Nebenbächen beschlossen. 35 Anrainer hatten zuvor dagegen Widerspruch eingelegt.

11.03.2018
Gifhorn Stadt Gifhorner Jugendhaus-Projekt - VW-Belegschaft spendet 10.000 Euro

Die VW-Mitarbeiter aus Wolfsburg spenden 10.000 Euro an den Gifhorner Kinderschutzbund. Das Geld ist für das Projekt „Jugendbaustelle Fachwerkhaus“ bestimmt. Mit dem Ausbau und der Einrichtung des Dachgeschosses soll nun das Bauprojekt zum Abschluss kommen. Im Herbst ist die Fertigstellung geplant.

11.03.2018
Gifhorn Stadt Landgericht verhandelt Fall aus dem Landkreis Gifhorn - 44-Jähriger soll Tochter missbraucht haben

Der Vorwurf wiegt schwer: Der 44-jährige Angeklagten aus dem Landkreis Gifhorn wird beschuldigt, seine Tochter vergewaltigt und sexuell missbraucht zu haben. Deshalb muss er sich seit Mittwoch vor dem Landgericht Hildesheim verantworten.

11.03.2018
Anzeige