Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Streit um Beute nach Bankraub?
Gifhorn Gifhorn Stadt Streit um Beute nach Bankraub?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:45 27.07.2011
Bankraub: Die Polizei fasste die Täter. Wo ist die Beute?
Anzeige

Die Polizei ging rasch davon aus, dass sich der 45-Jährige aus Gifhorn und der Ex-Chef der Bankräuberbande (36) über den Verbleib der Beute gestritten und dann aufeinander geschossen hatten.

Bei dem Überfall auf die Gifhorner Volksbank Süd am 29. Dezember 2000 raubten die beiden Männer und ein weiterer Komplize 446.000 Mark. Dafür kassierten sie lange Freiheitsstrafen. Mehr als 300.000 Mark aus dem Bankraub tauchten jedoch nie wieder auf.

„Wir versuchen Licht ins Dunkel zu bringen“, erklärt Withold Franke. Der 45-Jährige und der 36-Jährige trügen allerdings nicht dazu bei. „Sie machen von ihrem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch“, berichtet der Celler Oberstaatsanwalt.

Mit Schusswunden hätten die beiden Schwerverletzten am 22. April nacheinander per Telefon die Polizei verständigt und um Hilfe gerufen. „Es bleibt unklar, was genau passiert ist und wer die Schüsse abgefeuert hat“, so Franke. Darum könnte keiner der beiden Männer wegen eines vorsätzlichen Tötungsversuches angeklagt werden. Sowohl der 45-Jährige als auch der 36-Jährige ist auf freiem Fuß.

ust

Anzeige