Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Streit in Fußgängerzone: Pfefferspray gesprüht
Gifhorn Gifhorn Stadt Streit in Fußgängerzone: Pfefferspray gesprüht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 17.12.2017
Pfefferspray versprüht: Ein Streit in der Gifhorner Fußgängerzone endete in der Nacht zum Sonntag mit einem Polizeieinsatz. Quelle: dpa
Anzeige
Gifhorn

Ein Zeuge rief kurz vor Mitternacht die Polizei. Er meldete, dass zwei Männer auf eine Person mit dunkler Hautfarbe losgegangen seien. Als die Beamten und ein Rettungswagen am Ort des Geschehens eintrafen, war der Streit bereits vorüber. Alle drei Beteiligten wurden aber vernommen.

Ein 40-jähriger dunkelhäutiger Afrikaner, der in Gifhorn wohnt, berichtete, er habe gesehen, wie die beiden im Steinweg an eine Wand uriniert hätten. Er habe ihr Verhalten gerügt. Die beiden, ein 25-Jähriger aus Sachsen-Anhalt und ein 26-jähriger Gifhorner, hätten ihn wegen seiner Herkunft beschimpft und hätten ihn geschlagen, wobei einer eine Flasche in der Hand gehalten habe. Um sich zu schützen, habe er ihnen Pfefferspray ins Gesicht gesprüht.

Die beiden Männer, die von einer Weihnachtsfeier kamen, gaben zu, dass es wegen des Urinierens zum Streit gekommen sei. Der Afrikaner habe jedoch zunächst ein Messer in der Hand gehabt, das er aber wieder eingesteckt habe. „Ein Messer wurde bei keiner der Personen gefunden“, so die Polizei.

Den beiden jüngeren Männern hätten die Rettungssanitäter die Augen gespült.

Von unserer Redaktion

Anzeige