Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Streiks an Schulen drohen

Kreis Gifhorn Streiks an Schulen drohen

Der Arbeitskampf im öffentlichen Dienst rückt auch für den Kreis Gifhorn näher. Kommende Woche könnten Lehrer an Schulen zwischen Wittingen und Meine, Brome und Meinersen die Arbeit niederlegen.

Voriger Artikel
Volle Praxen, geschlossene Krippe: Heftige Grippewelle
Nächster Artikel
Ranzenparty lockt mehr als 1000 Besucher

Streiks an Schulen: Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft fordert sechs Prozent mehr Lohn.

Quelle: Stephanie Pilick

Kreis Gifhorn. Das bestätigte die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft auf AZ-Nachfrage.

Streiks von Landesbediensteten an Schulen: „Das kann kommende Woche der Fall sein“, so ein GEW-Sprecher, ohne konkreter zu werden. „Die Eltern werden rechtzeitig informiert. Kein Kind wird irgendwo herumstehen.“ In mehreren Bundesländern haben Gewerkschaften Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes - nicht nur an Schulen, sondern zum Beispiel auch Straßenmeistereien - zu Streiks aufgerufen. Sie fordern sechs Prozent mehr Lohn. Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder lehnt dies als viel zu hoch ab. Die dritte und vorerst letzte Verhandlungsrunde beginnt am 16. Februar in Potsdam.

rtm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Gifhorn Stadt

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr