Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Straßenschäden: Kritik an Stadt und Landkreis
Gifhorn Gifhorn Stadt Straßenschäden: Kritik an Stadt und Landkreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 17.10.2015
In der Kritik: Über stellenweise schlechte Straßen klagt der Gifhorner Andreas Weiß. Er schrieb deshalb einen Brief an die Stadtverwaltung. Quelle: Michael Franke
Anzeige

Besonders Motorrad- und Rollerfahrer seien durch marode Fahrbahnen gefährdet, steht für den Gifhorner aus der Allensteiner Straße fest.

„Wie ich Ihnen schon letztes Jahr mitgeteilt habe, gab es im Bereich der Wolfsburger Straße massive Straßenschäden“, schreibt Weiß an das städtische Tiefbauamt. „Unternommen wurde bis vor kurzem nichts - erst als ein Fahrschulwagen in eine Straßenabsenkung fuhr, wurde reagiert“, so Weiß. Weiterhin in einem maroden Zustand sei die Braunschweiger Straße stadteinwärts ab der Real-Kreuzung. „Das merkt man als Autofahrer vielleicht nicht unbedingt, aber als Motorrad- oder Rollerfahrer um so mehr. Man muss bis zur Einmündung Ecke Limbergstraße fast jedem Gullideckel mit riskanten Manövern ausweichen.“ Ganz schlimm seien auch Spurrillen und Bodenwellen vor den Ampeln Sonnenweg in Fahrtrichtung Stadt, Auch der Landkreis - zuständig für die Kreisstraße 114 - wird von Weiß kritisiert. Spurrillen von zehn Zentimetern Tiefe gebe es auf der Tangente in Höhe Abfahrt Isenbüttel. „Gemacht wurde nichts - lediglich ein Hinweisschild wurde aufgestellt.“

An Lösungsansätzen zur Sanierung der Braunschweiger Straße in dem von Weiß kritisierten Abschnitt werde gearbeitet, heißt es in Schreiben der Stadt. Zudem gelte: Jede einzelne Verkehrsteilnehmer müsse seine Fahrweise dem Zustand der Fahrbahn anpassen. Sanierungsarbeiten auf der K 114 seien auf Grund des B-4-Umleitungsverkehr zurückgestellt, so der Kreis.

In die Planungen zum vierspurigen Ausbau der B 4 zwischen Gifhorn und Braunschweig kommt zum Jahreswechsel Bewegung: Dann nämlich wandern die Planungsunterlagen von Wolfenbüttel zur Durchsicht nach Hannover.

14.10.2015

Gifhorn. In eine Heizungsbaufirma im Heidland wurde am vergangenen Wochenende eingebrochen.

13.10.2015

Mit dem Absegeln am Wochenende verlagert der Schiffsmodellclub seine Vereinsaktivitäten jetzt erst einmal in die Vereinsräume. Doch vorher gab es auf dem Schlosssee noch einmal regen Schiffsverkehr.

13.10.2015
Anzeige