Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Straßenfußball: Gifhorner kämpfen wieder um deutschen Meistertitel
Gifhorn Gifhorn Stadt Straßenfußball: Gifhorner kämpfen wieder um deutschen Meistertitel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:56 22.07.2010
Training für die deutsche Meisterschaft: Gifhorns Straßenfußballer Dirty Devils wollen Ende Juli mindestens den zweiten Platz holen. Quelle: Photowerk
Anzeige

„Wir bereiten uns seit drei Wochen vor“, berichtet Ria Kuchta. Die Zweite Vorsitzende des Vereins Querweg und ein weiterer Betreuer von der Diakonie werden die acht Spieler zur Reeperbahn begleiten.
Zurzeit trainiert die Mannschaft, die sich aus Spielern des Tagestreffs Moin Moin und der Diakonie zusammensetzt, auf den Sportanlagen der Sassenburgschule und der Diakonie in Kästorf. Die Trainingseinheiten sind anderthalb Stunden lang.
Laut Kuchta sind 18 Mannschaften aus ganz Deutschland für das Turnier gemeldet, das am Freitag und Samstag, 30. und 31. Juli, läuft. „Da sind richtig gute dabei“, weiß Spieler Andreas Bierhals um die Konkurrenz. Doch sein Eindruck beim Training: „Wir sind gut aufgestellt.“
Das müssen die Gifhorner auch sein, wenn sie ihr Ziel erreichen wollen: „Vergangenes Jahr sind wir Dritter geworden. Jetzt wollen wir mindestens einen Platz besser werden.“

rtm

Der Sauerstoffgehalt der Flüse im Kreis ist trotz der Hitzeperiode noch in Ordnung. Bedenkliche Werte hat der Landkreis nur für die Ise im Bereich Alt Isenhagen festgestellt.

22.07.2010
Gifhorn Stadt „Wichtig sind gut geschulte Betreuer“ - Ameland-Missbräuche entsetzen Gifhorn

16-Jährige quälen Jüngere im Ferienlager auf Ameland: Die Vorfälle in einer Gruppe aus Osnabrück erschüttern auch die St.-Altfrid-Gemeinde Gifhorn, die die holländische Insel selbst seit Jahrzehnten für Sommerfreizeiten ansteuert. Sie bringt die Qualität von Ferienfreizeit-Betreuung in die Diskussion.

22.07.2010

Vier Verletzte forderte gestern Morgen ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 320 bei Leiferde. Ein 53-Jähriger aus Lehre fuhr mit seinem Hyundai in Richtung Vollbüttel, auf dem Beifahrersitz saß seine 51-jährige Ehefrau.

22.07.2010
Anzeige