Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Gifhorn Stadt Kästorfer Stöbern für den guten Zweck
Gifhorn Gifhorn Stadt Kästorfer Stöbern für den guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 05.08.2018
Straßenflohmarkt: An 35 Ständen konnte in Kästorf gestöbert werden. Der Erlös aus Standgebühr und Kuchenverkauf kommt der Gifhorner Tafel zugute. Quelle: Cagla Canidar
Kästorf

Bücher, Bekleidung, Dekoartikel, Spielzeug, Küchenutensilien: Alles, was Dachboden und Keller so hergaben, hatten Kästorfer am Sonntag im Bereich Alte Heerstraße, Breiter Block und Im Freibüschen vors Haus gestellt für den zweiten Straßenflohmarkt im Ort. Der Erlös kommt der Gifhorner Tafel zugute.

Organisiert haben den Flohmarkt wie im Vorjahr Maureen Reichelt und Ilka Amme-Wenzel. Eigentliches Ziel: die Nachbarn besser kennen lernen. „Und wir wollten klein anfangen, deshalb diese drei Straßen. In einigen anderen hatten wir auch Flyer verteilt, aber von da gab es keine Resonanz“, sagen sie. Laut Reichelt wäre es schön, wenn sich aus den Flohmärkten einmal Straßenfeste entwickeln würden. Die habe es früher einmal in den Neubaugebeiten gebeten, das sei aber vor Jahren eingeschlafen.

Der Erlös aus Standgebühren und Kuchenverkauf – die Kuchen stammten von den Standbetreibern – ist für die Tafel bestimmt. „Wir wollten das Geld in Gifhorn lassen“, so Amme-Wenzel.

Zwischen den üblichen Flohmartartikeln fanden sich an einem Stand auch einige kleine Kunstwerke. Mehmet Emin Karakas stammt aus der Osttürkei, lebt seit elf Jahren in Deutschland – und bot seine Bilder an. Pastellfarben, Wasserfarben, Bleistiftzeichnungen: So reichhaltig wie die Techniken sind auch die Motive.

Von Thorsten Behrens

Jetzt gibt es endlich eine geschäftliche Nachnutzung der ehemaligen Ratsschänken-Gaststube: Traditionelle Thaimassage soll ab November im Erdgeschoss des traditionsreichen Hauses am Steinweg angeboten werden. „Die Verträge sind bereits unterschrieben“, freut sich Eigentümer Friedel Lange auf den neuen Mieter.

04.08.2018

Nur wenige Tage nach einem Polizeieinsatz auf dem Grundstück eines Gifhorners (54) – er hatte mehr als 400 Tiere unter katastrophalen Bedingungen gehalten – beginnt der Tierschutzverein Gifhorn mit der Vermittlung von den befreiten Tieren. Interessenten können mit dem Tierschutzzentrum in Ribbesbüttel Kontakt aufnehmen.

04.08.2018

„Tonies“ sind bunte Spielfiguren, auf denen Geschichten gespeichert sind. Mit Hilfe einer „Toniebox“ können diese Geschichten abgespielt werden – das bietet die Gifhorner Stadtbücherei neuerdings an.

03.08.2018